Leopard, Seebär & Co.: Alarm: Känguru im Bärengehege

Leopard, Seebär & Co.: Alarm: Känguru im Bärengehege

NDR Live-TV NDR Gestern, 17:10 - 18:00 Uhr
TiereD 200950 Minuten 

Känguru Rodneys unfreiwilliges Bad im Bärengehege

Mit den Kamtschatkas Mascha und Leonid ist an diesem Tag nicht zu spaßen. Das merken auch Uwe Fischer und Praktikant Max, als sie den beiden Bären etwas Gutes tun wollen. Da Mascha Anstalten macht, über den Graben zu klettern, muss Max mit seiner Schubkarre voll Eisbomben ganz schnell das Weite suchen. Und ausgerechnet nun muss Kängurumännchen Rodney aus seinem Gehege ausbüxen und im Wassergraben der Bären landen. Die herbeieilenden Pfleger versuchen alles, um Mascha vom Känguru fernzuhalten, doch das ist gar nicht so einfach.

Harte Nuss für die Hornraben

Die Hornraben Raven und Blue sind in der Giraffenanlage die "Gehegepolizei". Alles wird misstrauisch beäugt, nichts bleibt unbemerkt. Als Test gibt ihnen Thomas Günther eine harte Nuss zu knacken: eine Kokosnuss gefüllt mit Stroh und Mehlwürmern. Für die Hornraben ein echter Leckerbissen, aber keine echte Herausforderung.

Futterparty im Pavianstall

Regen, keine Fans, nix los: Die Paviane hocken gelangweilt auf ihren roten Hinterteilen. Das kann man nicht mit ansehen, findet Kevin Surmilo und besorgt mit Kollege Benjamin beim Futtermeister eine ordentliche Ladung Leckereien. Weil Kevin die Affen aber beschäftigen und nicht nur bestechen will, basteln die beiden Tierpfleger aus dem Pavianstall eine echte Räuberhöhle mit vielen versteckten Schätzen: Samen, Körner und andere Leckereien, echtes "Affengold"!

Bei Anakonda Ana wird Maß genommen

Eine der häufigsten Fragen im Tropenaquarium: Wie lang ist die Riesenschlange? Um diese Frage auch richtig beantworten zu können, wagt sich Guido Westhoff mitten hinein in die Schlangengrube. Nur mit Bindfaden und Zollstock bewaffnet, schnappt er sich kurzerhand Anakonda Ana, um sie auszumessen. Da sich Schlangen für andere nur sehr ungern gerade machen, wird es eine recht umständliche "Maßnahme". Und das Ergebnis? Findet Guido mehr als zweifelhaft.

Kontroll-OP bei Tiger Sascha

Tigermann Sascha hat sich von der Tumoroperation noch nicht ganz erholt. Um die Narbe herum hat sich eine Beule mit Flüssigkeit gebildet. Dr. Flügger versetzt Sascha noch einmal in Tiefschlaf, um die Wunde zu kontrollieren. Beim ersten Tasten fühlt sich die Narbe allerdings gut an.

Bald im TV

Jetzt NDR einschalten

NDR

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

4,0   0 Stimmen