Am Kap der wilden Tiere: Pinguinküken in Not

Am Kap der wilden Tiere: Pinguinküken in Not

WDR Live-TV WDR 26.04., 11:55 - 12:45 Uhr

Freiheit für die Wasserböcke

Im Wildreservat Umkhondo sollen einige Wasserböcke ausgewildert werden. Das ist leichter gesagt als getan. Zunächst wartet Gepard Aibu auf desorientierte Beute. Danach wagen die verängstigten Böcke den Schritt in die Freiheit nicht mehr. Tierpfleger Patrick Heinrich und die anderen Helfer versuchen mit allen Tricks, den Wasserböcken die Freiheit zu schenken.

Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Lene Kleine ist auf Spurensuche. Im Affen-Auffanglager Monkeyland soll sie vier kleine Rothandtamarine finden. Die Äffchen sind altersschwach und brauchen vielleicht Hilfe. Doch das Areal ist riesig und die Tamarine so klein wie Meerschweinchen. Lene lässt nichts unversucht, die Äffchen zu finden.

Der Hamburger Tierpfleger Dave Nelde hat seinen ersten Tag im Pinguin-Krankenhaus Sanccob, als die Mannschaft ein Notruf ereilt. In der Pinguinkolonie Stony Point sind Dutzende Küken verwaist und drohen zu verhungern. Ein Trupp Helfer macht sich auf, um die Kleinen einzusammeln. Wie gut, dass Dave und sein Kollege Sebastian Behrens viel Erfahrung haben. Sie kennen sich mit der Versorgung der gefährdeten Tiere aus und können gleich mit anpacken.

Ein Loch im Zaun

Gepard Aibu hatte mit seiner Stippvisite auf dem benachbarten Hotelgelände für viel Aufregung gesorgt. Die Raubkatze ist zwar wieder ins Reservat zurückgekehrt, doch der Ausflug darf sich nicht wiederholen. Biologin Susa Ladwig und Tierpfleger Patrick Heinrich haben den Auftrag, das Loch im Zaun zu finden, und dabei mit einem bockigen Pferd und elektrischen Hochspannungsleitungen zu kämpfen.

Ein Loch im Zahn

Eine Stute auf der Matzikamma-Farm macht Besitzerin Katharina Ott Sorgen. Das Pferd hat offensichtlich Schmerzen. Die Tierärztin tippt auf Zahnweh und holt sich Unterstützung von Tierpflegerin Ellen Hinz. Sie soll das Pferd beruhigen, während Katharina etwaige Unebenheiten im Gebiss abschleift. Doch das Schleifgerät ist so groß, dass selbst ein ruhiggestelltes Pferd hysterisch wird ...

Bald im TV

Jetzt WDR einschalten

WDR

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen