SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery

SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery

3sat Live-TV 3sat 22.09., 18:30 - 19:00 Uhr
MagazinCH 30 Minuten 

Auslaufmodell Rekrutenschule - Soldaten laufen zum Zivildienst über:
Die Schweizer Armee musste im Jahr 2010 ihre Armeebestände stark reduzieren um Kosten zu sparen. Armeebefürworter betonen die Wichtigkeit von neuen Kampfjets und Waffen für den Ernstfall. Gegner plädieren für die vollständige Abschaffung der Streitkräfte. Ist ein Ernstfall realistisch? Braucht die kleine Schweiz eine Armee? Wenn ja, was für eine? Und: Gibt es eine Alternative?
Seit 2009 die Gewissensprüfung abgeschafft wurde, wechseln immer mehr Rekruten nach wenigen Wochen in den Zivildienst. Dort, so sagen Beteiligte, müssten sie sich keine Sinnfragen stellen. Ist die Rekrutenschule ein Auslaufmodell? Wie sinnvoll ist die Übung eines Giftgasangriffes? Ein Vergleich von Zivil- und Militärdienst.

Nina Brunner begrüsst im Studio Dr. Albert A. Stahel, Strategieexperte und Leiter des Instituts für Strategische Studien in Zürich. Bis 2010 hielt Stahel Vorlesungen und Seminare an der Universität Zürich, bis 2006 an der Militärakademie der ETH Zürich. Der Militärexperte stellt sich im Studiogespräch kritischen Fragen zur Rolle und Zukunft der Schweizer Armee.

Umstrittene Auslandeinsätze - Die Schweizer Armee im Kosovo:
Seit 1999 beteiligt sich die Schweizer Armee mit der SWISSCOY im Kosovo. Eine ihrer zentralen Aufgaben ist, gefährliche Blindgänger aus dem Krieg zu entschärfen. Doch der unabhänige Kosovo übernimmt selber immer mehr Aufgaben. Ist die Schweizer Präsenz noch notwendig?

Verbot für Söldnerfirmen?

Die Schweiz als attraktiver Standort:
Die Britische Söldnerfirma Aegis, welche u.a. im Irakkrieg beteiligt ist, hat ihren Sitz in der Schweiz. Und sie ist nicht die einzige. Von Links bis Rechts ist man sich einig: Söldnerfirmen sollen das Neutralitätsimage der Schweiz nicht für ihre kriegerischen Zwecke missbrauchen.

Jetzt 3sat einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen