Schwarzwaldmelodie

Schwarzwaldmelodie

Um den verschuldeten Betrieb ihres Vaters zu retten, bricht die Tochter eines Schwarzwälder Uhrmachers mit ihrem langjährigen Geliebten, einem erfolglosen Komponisten, und verlobt sich stattdessen mit einem vermögenden Industriellen. Enttäuscht geht der versetzte Geliebte in die USA, wo er mit seinen Kompositionen Erfolge feiert, um als reicher Mann in die Heimat zurückzukehren. Dort erhält seine Liebe eine zweite Chance. Den Schwarzwälder Uhrenfabrikanten Stettner plagen Geldsorgen. Die Lösung seiner Probleme wäre die Heirat seiner hübschen Tochter Susanne mit dem reichen Nachbarn Herbert Olberg, der die junge Frau seit seiner Kindheit kennt. Doch Susanne hat ihr Herz an den erfolglosen Komponisten Hans Homann verloren. Eine erzwungene Heirat seiner Tochter kommt für Stettner nicht infrage, der bei seiner Hausbank einen hohen Kredit aufnimmt, um Olberg auszuzahlen. Doch als Susannes Bruder Fredy durch einen selbst verschuldeten Verkehrsunfall in große Geldnot gerät, gibt Susanne ihm das geliehene Geld hinter dem Rücken des Vaters. Schweren Herzens bricht sie mit Hans, um sich mit Olberg zu verloben. Auf diese Weise sind die finanziellen Probleme ihres leichtlebigen Bruders und ihres Vaters gelöst. Zutiefst enttäuscht wandert Hans gemeinsam mit drei fahrenden Musikanten nach Amerika aus, wo er sich bei einer Zirkuskapelle verdingt. Obwohl er mit seinen Kompositionen in den USA bald ein gemachter Mann wird, kann Hans Susanne nicht vergessen. Als das Heimweh ihn übermannt, kehrt er in den Schwarzwald zurück. Gerade noch rechtzeitig, denn in zwei Wochen soll die Hochzeit zwischen Susanne und Olberg stattfinden. Géza von Bolvárys Heimatfilm wartet mit komödiantischen Akzenten, folkloristischen Musikeinlagen und einigen spektakulären Zirkusszenen auf. Das Motiv der fahrenden Musikanten hat eine lange Tradition im deutschen Heimatfilm und diente oft als Aufhänger für längere Gesangsszenen. In 'Schwarzwaldmelodie' erklingen u.a. die Evergreens 'Schwarzwaldmelodie', das 'Schwarzwälder Heimatlied', '...

Bewertung

0,0   0 Stimmen