Lilly Schönauer - Paulas Traum

Lilly Schönauer - Paulas Traum

Als Filialleiterin einer großen Bäckereikette in New York hat die junge Konditorin Paula Breuer die große, weite Welt kennengelernt. Mit dieser Erfahrung kehrt sie nun in ihren Heimatort Gmunden am Traunsee zurück, um die traditionsreiche Konditorei ihres kürzlich verstorbenen Onkels neu zu eröffnen. Der etwas angestaubte Laden hatte zuletzt nicht mehr allzu viel abgeworfen - und genau das will Paula ändern: mit einem frischen, modernen Konzept bei gleichzeitiger Beibehaltung traditioneller Handwerkskunst. Auch privat scheint ihre Heimkehr vielversprechend: In dem gut aussehenden Bootsbauer Lukas findet Paula nicht nur einen tatkräftigen Renovierungshelfer, sondern auch einen charmanten Verehrer. Leider lässt der erste Rückschlag nicht lange auf sich warten: Paulas Bank verwehrt ihr unter fadenscheinigen Vorwänden einen notwendigen Geschäftskredit. Paula ahnt nicht, dass dahinter der skrupellose Immobilienhai Ferdinand Haller steckt. Der will das Gebäude mit der Konditorei abreißen lassen, um auf dem Gelände eine mondäne Apartmentanlage zu errichten. Und da Paula seine Kaufangebote strikt ablehnt, ist ihm kein Trick zu schmutzig, um die junge Frau zum Aufgeben zu zwingen. Mit Hilfe ihrer Tante Maria, ihrer besten Freundin Jenny und des Nachwuchskonditors Martin gelingt es Paula trotzdem, die Konditorei auf Vordermann zu bringen und mit großem Erfolg zu eröffnen. Allerdings ist Haller kein Mann, der sich von einem gewinnversprechenden Ziel so leicht abbringen lässt. Mit schöner Regelmäßigkeit hetzt er Paulas Konditorei Gesundheitsamt, Bauaufsicht und Ordnungsamt auf den Hals. Jedes Mal finden die Inspektoren neue Gründe, um ihr das Leben schwer zu machen, und jedes Mal findet die gewitzte Paula einen Weg, um ihnen ein Schnippchen zu schlagen. Schließlich aber gelingt es Haller, Paula mittels eines fingierten Kreditgeschäfts an den Rand des Ruins zu treiben: Der Konditorei droht die Zwangsversteigerung. Und als wäre das nicht traurig genug, findet Paula heraus, dass ihre große Liebe der Sohn ihres Widersachers Haller ist.

Bewertung

0,0   0 Stimmen