Kulturplatz: Aufbruch auf Zürichs Bühnen

Kulturplatz: Aufbruch auf Zürichs Bühnen

SRF info SRF info 20.09., 17:40 - 18:10 Uhr
MagazinCH 201930 Minuten 

Die Ansage klingt aus beiden Häusern ähnlich: Das Theater soll sich öffnen - räumlich, inhaltlich und personell. Es soll nicht mehr nur auf der Bühne stattfinden, sondern auch mitten in der Stadt. Es soll nicht nur dem Schauspiel und den Bühnenkünstlern vorbehalten sein, sondern die Sparten verbinden: von der bildenden Künstlerin über den Tänzer bis hin zur Aktivistin. Alle sollen unter einem breiten Theaterbegriff Heimat finden. Und selbstredend soll das Theater global sein: Dass auch mal Englisch geredet wird, fällt in diesem offenen Rahmen schon gar nicht mehr auf.

Das Schauspielhaus will mit den Intendanten Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg das Modell Stadttheater neu definieren. Theater machen in Zürich heisst, Theater für eine junge, kosmopolitische, vielgesichtige Metropole zu machen. Möglich, dass sich das an Klassiker gewohnte Stammpublikum ein bisschen umgewöhnen muss.

Und das Theater am Neumarkt hingegen will mit dem Intendantinnentrio Hayat Erdogan, Julia Reichert und Tine Milz mehr sein als Theater, nämlich auch «Playground» und «Akademie». «Love, Play, Fight» ist ihr Motto für diese Spielzeit. Ein Zeichen dafür, dass es in die Richtung einer lustvollen, grenzüberschreitenden und debattenfreudigen Auseinandersetzung mit Inhalten gehen wird.

Was das heissen könnte, zeigt ihr Premierenstück «They Shoot Horses, Don't They», die Adaptation eines Romans von Horace McCoy aus den 30er-Jahren. «Kulturplatz» war bei der Entstehung des Stücks mit dabei.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Moderation Eva Wannenmacher