Argo

Argo

Am 4. November 1979 erreicht die Islamische Revolution im Iran ihren Höhepunkt. In Teheran wird die Botschaft der USA von militanten Studenten gestürmt, die 52 Anwesenden werden als Geiseln genommen. Während der unübersichtlichen, chaotischen Zustände gelingt es sechs Botschaftsangehörigen gerade noch rechtzeitig, das Gebäude durch den Hinterausgang zu verlassen. Zuflucht finden sie in der Wohnung des kanadischen Botschafters Ken Taylor .

Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die US-Bürger gefunden und wahrscheinlich getötet werden. Daher wird die CIA mit der Rettung der Diplomaten beauftragt. Der Fachmann der Agency für Geheimoperationen ist Tony Mendez , doch mit einer vergleichbaren Situation hatte er es bisher noch nie zu tun. Als er während eines Telefonats mit seinem Sohn im Fernsehen zufällig den Film "Die Schlacht um den Planet der Affen" sieht, überkommt ihn plötzlich eine wahnwitzige Idee.

Um den unglaublichen Plan umsetzen zu können, benötigt er nicht die Hilfe der Special Forces, sondern von Make-up-Spezialist John Chambers und Hollywood-Produzent Lester Siegel . Gemeinsam bereiten sie die Produktion von "Argo" vor, einem Science-Fiction-Film, der teilweise im Iran gedreht werden soll.

Bald im TV

Bewertung

5,0   1 Stimme

Artikel zur Sendung