Zwei Bauern und kein Land

Zwei Bauern und kein Land

Eine Vater-Sohn-Geschichte erzählt die norddeutsche Komödie "Zwei Bauern und kein Land": Die Titelhelden Ernst Stötzner und Christoph Schechinger führen eine schelmische Verschwörung an, mit der mecklenburgische Bauern einem Großgrundbesitzer ein Schnippchen schlagen möchten. An ihrer Seite spielt Katharina Thalbach eine Exfrau und Mutter, die als Bürgermeisterin beherzt gegen das Ausbluten ihres Dorfes kämpft - aber leider auf den Falschen gesetzt hat. Wie in der erfolgreichen "Eifelpraxis"-Reihe lässt Regisseurin Sibylle Tafel in das Leben einer ebenso schönen wie abgelegenen Region eintauchen und erzählt diesmal eine unterhaltsam-skurrile Geschichte vor dem Hintergrund ernster Themen wie Landflucht und Grundstücksspekulation.

Bald im TV

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen