Zu Tisch im ... Bregenzerwald

Zu Tisch im ... Bregenzerwald

Der Bregenzerwald ist ein Voralpental und liegt in Vorarlberg, ganz im Westen von Österreich - zwischen Bodensee und Arlberg. Österreich, Schweiz, Deutschland und Liechtenstein treffen hier aufeinander. Hier leben mehr als Tausend Bergbauernfamilien in einer Landschaft, die sich in den vergangenen Jahrhunderten kaum verändert hat. Es gibt keinen einzigen Großbetrieb mit Riesenställen und keinen einzigen Siloturm. Noch heute betreiben die Bauern Milchwirtschaft auf kleinen Höfen und lassen ihre Kühe auf den grünen Wiesen weiden. 'Schicksal in den Bergen, Pech im Tal', sagt Brunhilde Wirth, klatschnass vom Regen in ihrer Küche. Die Heuernte ist buchstäblich ins Wasser gefallen, der Wetterumschwung hat sie überrascht. Mit Naturgewalten lernt man als Bergbäuerin umzugehen, und gegen Kälte und Nässe hilft eine heiße Käsesuppe. Das Haus von Familie Wirth steht im Dorf Andelsbuch im Tal. Doch die Eltern und der älteste Sohn Christoph leben von Mai bis September mit den Tieren in den Bergen. Wie die meisten Bergbauern im Bregenzerwald sind die Wirths Alpennomaden - in Mitteleuropa mittlerweile eine Ausnahme. Weil die Weiden im Tal zu klein sind, ziehen die Bauern mit den Tieren im Frühjahr auf die sogenannten 'Vorsässe', das sind Almhütten in etwa tausend Metern Höhe, und im Sommer ziehen sie noch einmal tausend Meter höher: auf die Alpe, immer den Weiden hinterher. Norbert Wirth ist Bergbauer 'solange er denken kann'. Sein ältester Sohn Christoph wird den Hof übernehmen. Obwohl die bewirtschafteten Flächen klein sind, sehen auch junge Leute eine Zukunft in diesem Beruf. Die 22 Dörfer des Bregenzerwaldes sind weitgehend von dem sonst alpenweit grassierenden Höfesterben verschont geblieben. Im Gegenteil, jeder zweite Bergbauer betreibt seine Landwirtschaft sogar im Vollerwerb. Sehr früh hat man in Vorarlberg auf die regionale Vermarktung der Produkte gesetzt, außerdem werden die Bergbauern subventioniert, um überleben zu können. Die Familie besitzt 26 Kühe.

Bewertung

0,0   0 Stimmen