Zoogeflüster: Tampa

Zoogeflüster: Tampa

Als eines der wichtigsten Zentren für Schutz und Nachzucht seltener Arten gehört der Zoo von Tampa im US-Bundesstaat Florida zu den bekanntesten und beliebtesten Tierparks der Vereinigten Staaten. Auf dem mittlerweile 56 Hektar großen Gelände tummeln sich 1.100 Tiere in naturnah nachgebildeten Freigehegen. Die Anlagen wurden so gestaltet, dass unterschiedliche Spezies in geografisch passenden Gemeinschaften leben können. So gibt es u.a. eine "Safari Africa"-Welt, die "Asia Gardens" mit einer eigenen Pagode und die "Wallaroo"-Station mit Tieren aus Australien. 2020 waren es rund eine Million Besucher, die im "ZooTampa at Lowry Park" das Leben der verschiedenen Spezies aus nächster Nähe kennenlernen wollten. Nicht zuletzt auch wegen seiner Bildungsprogramme zum Thema Artenschutz und zahlreicher anderer Veranstaltungen wurde die Einrichtung als einer der familienfreundlichsten Tierparks der USA ausgezeichnet. In der zweiten Staffel vermittelt die Serie "Zoogeflüster: Tampa" spannende Eindrücke vom Leben an diesem einzigartigen Ort. Zu den Stars gehören neben den tierischen Protagonisten auch die Pfleger und Veterinäre. Für sie gibt es ständig etwas zu tun und kein Tag gleicht dem anderen. Mal kümmern sie sich um Afrikanische Elefanten, mal um Orang-Utans aus Borneo. Aber auch die in Florida heimischen Pumas, Leguane aus Kuba und all die anderen Bewohner werden von den im Zoo beschäftigten Experten einfühlsam und fachgerecht betreut und umsorgt. Dabei sind ständig neue Mitglieder der tierischen Zoofamilie zu begrüßen. Die besondere Aufmerksamkeit gilt dabei vom Aussterben bedrohten Arten. Zu ihnen gehören u.a. die Manatis in der zooeigenen Krankenstation für Seekühe.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen