ZDF.reportage

ZDF.reportage

Ihr Job ist wirklich knallhart. Auf den ersten Blick sind sie Sozialarbeiter, aber sie sind auch als Mediziner, als Psychiater, als Anwalt, als Anlage- und Steuerberater gefragt - und vor allem als Detektiv. Es gibt etwa 9.000 von ihnen, hauptberufliche Betreuer (früher 'Vormund'), die sich auf Beschluß von Vormundschaftsrichtern um etwa 1,2 Millionen betreuungsbedürftige Menschen kümmern. Einer von ihnen ist Wolfram Beseler. Er arbeitet seit Jahrzehnten als Betreuer in Köln. Die ZDF.reportage von Mathias Welp begleitet Beseler durch den Großstadtdschungel und beim Kampf gegen die stetig wachsende Flut von Paragraphen. Allzu oft würde Beseler gerne viel effektiver helfen, als es die Vorschriften erlauben. Besonders die allein gelassenen und vergessenen Alten machen ihm zu schaffen. 'Der Anblick von verwahrlosten Menschen und Wohnungen ist mir geläufig', sagt Beseler. Seine Aufgabe ist es, für psychisch Kranke, Behinderte und Altersverwirrte den Alltag zu organisieren und deren Geschäfte zu regeln. Aber es geht nicht nur um Verarmte, sondern manchmal um das genaue Gegenteil. Häufig muss Betreuer Beseler das Vermögen seiner Klienten vor habgierigen Verwandten schützen. Er erinnert sich noch gut an den Fall der 'ausgewechselten Schlösser': Konkurrierende Gruppen von Erben hatten sich nach dem Tode eines Onkels heftig um dessen Besitz gestritten und dabei versucht, sich immer wieder gegenseitig aus der Wohnung auszusperren. Die Betrugsversuche an alten, hilfs-bedürftigen Menschen häufen sich. Seit 2005 will das neue Betreuungsrecht die öffentlichen Kassen entlasten und zwingt die Betreuer durch geringe Pauschalsätze zu besonders 'effizienter' Leistung. Einige Betreuer verwalten 150 Fälle und mehr am Schreibtisch, haben häufig ihre Betreuten noch nie gesehen. Wolfram Beseler betreut nur 19 Fälle, die aber intensiv und mit hohem persönlichen Einsatz. Die ZDF.reportage von Mathias Welp bietet einen Einblick in den Alltag des Betreuers und liefert ein Bild der Kehrseite unserer modernen Leistungsgesellschaft.

Bald im TV

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

1,5   2 Stimmen