Witwer mit fünf Töchtern

Witwer mit fünf Töchtern

Der Witwer Friedrich Scherzer (Heinz Erhardt) lebt mit seinen fünf Töchtern in einer beschaulichen Kleinstadt, wo er als Verwalter des nahe gelegenen, historischen Schlosses arbeitet. Als das vierjährige Julchen (Elke Aberle) krank wird, sind Scherzer und seine Töchter dankbar, dass die sympathische Arztwitwe Frau Hansen (Lotte Rausch) sich um die Pflege des Mädchens kümmert. Allein Karin (Susanne Cramer), die berufstätige älteste Tochter, sieht in Frau Hansen eher eine Rivalin ihrer verstorbenen Mutter als eine Hilfe. Karin ist es allerdings auch zu verdanken, dass schon bald Ärger ins Haus steht: Nachdem böswillige Nachbarn (Lotte Brackebusch, Maly Delschaft) beobachtet haben, wie sie eines Abends leicht bekleidet ihren Verehrer Klaus (Helmuth Lohner) empfing, erstatten sie Anzeige beim Jugendamt. Prompt wird mit dem strengen Fräulein Nessel (Carsta Löck) eine Beauftragte des Amtes im Hause Scherzer einquartiert. Allerdings lassen die gewitzten Geschwister, allen voran die zwölfjährige Ulla (Christine Kaufmann) und die Teenager Marie (Angelika Meissner) und Anne (Vera Tschechowa), kaum eine Gelegenheit aus, um ihrem unerwünschten Gast das Leben schwer zu machen. Damit nicht genug, veranstalten die jazzbegeisterten Teens Marie und Anne im Musiksaal des Schlosses heimlich eine Tanzparty - und zwar ausgerechnet, als der amerikanische Besitzer (Iván Petrovich) seine Immobilie besichtigen will. Der ist über die Nachlässigkeit seines Verwalters so empört, dass er Papa Scherzer fristlos entlassen will. Scherzer ist am Boden zerstört. Doch mit Witz, List und Musik gelingt es seinen reumütigen Töchtern nicht nur, die Sache wieder geradezubiegen, sondern ihren Papa auch davon zu überzeugen, dass er vor allem eines braucht: eine neue Frau! 'Witwer mit 5 Töchtern' zeigt den deutschen Kultkomiker Heinz Erhardt in einer seiner schönsten Rollen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen