Willis VIPs: Wie nobel ist der Nobelpreisträger? - Gerd Binnig

Willis VIPs: Wie nobel ist der Nobelpreisträger? - Gerd Binnig

Das Erste Live-TV Das Erste 10.12., 05:30 - 05:55 Uhr
KinderreportageD 25 Minuten 

Willis VIP diesmal ist Gerd Binnig, Nobelpreisträger für Physik im Jahr 1986. Herrn Binnig verdankt die Welt die Erfindung des "Rastertunnelmikroskops", ein Mikroskop, das zum ersten Mal die Anordnung der Atome sichtbar machte. Für diese Erfindung bekam der Professor vom schwedischen König die Nobelpreismedaille überreicht.

Kein Grund für den Physiker, abzuheben. Herzlich begrüßt er Reporter Willi bei sich zu Hause und berichtet von seinem Tag in Stockholm, als er mit großem Pomp die höchste Auszeichnung in der Welt der Wissenschaften erhielt.

Klar, dass Willi die nötigen Hintergrundinfos bei seiner Reportage auch mitliefert: Wieso heißt der Nobelpreis eigentlich Nobelpreis? Wer kann ihn überhaupt bekommen? Und wer entscheidet darüber?

Willi macht Gerd ein Geständnis: In Physik war er eine echte Null, mehr als die Note 5 hat er nicht geschafft. Überraschend tröstet ihn der Professor: Auch er war keine Superleuchte in der Schule, aber immer daran interessiert, herausgefordert zu werden und Probleme zu lösen.

Wie gut er das hinbekommen hat, erfährt Willi in der Technischen Universität München. Hier erklären ihm Gerd Binnig und der Physik-Professor Herrmann Gaub, wie das Rastertunnelmikroskop funktioniert. Wie fühlte Gerd sich eigentlich, als er das erste Mal Atome sah? Wie ein Astronaut, der zum ersten Mal aus dem Raumschiff auf die Erde blickt!

Inzwischen arbeitet Gerd Binnig nicht mehr als Physiker. Er hat eine Firma gegründet und will Computern das Denken beibringen. Schon wieder ein Problem, das bisher noch keiner geknackt hat!

Jetzt Das Erste einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen