Wall Street - Geld schläft nicht

Trivia zu Wall Street - Geld schläft nicht

Wusstest du schon ...

 

Auszeichnungen

Für seine erneute Darstellung des Gordon Gekko wurde Michael Douglas 2011 für den Golden Globe Award als Bester Nebendarsteller nominiert.

Von der Krise inspiriert

Laut eigenen Aussagen wollte Oliver Stone zuerst keine Fortsetzung zu Wall Street drehen, doch als die zweite Weltfinanzkrise 2008/2009 kam, entschied er sich doch dazu.

Cameo-Auftritte

Der Film enthält viele sogenannte Cameos, sehr kurze und überraschende Auftritte bekannter Personen: Charlie Sheen ist kurz als Bud Fox zu sehen, den er im ersten Teil gespielt hat. Oliver Stone und Sylvia Miles haben erneut Cameo-Auftritte als Investor bzw. Immobilienmaklerin. Graydon Carter, Chefredakteur des Magazins "Vanity Fair", sowie Großinvestor Warren Buffett und TV-Star Joan Rivers haben ebenfalls Cameo-Auftritte.

Filmmusik

Bei der Filmmusik setzt Oliver Stone noch mehr als beim Film von 1987 auf die Musik von David Byrne und Brian Eno. Sechs der zwölf Titel des Soundtracks stammen von deren gemeinsamen Album "Everything That Happens Will Happen Today" (2008), zwei Titel sind Solostücke Byrnes und ein Titel, "This Must Be The Place (Naive Melody)", stammt von Byrnes früherer Formation "Talking Heads". Der Song war bereits im Film von 1987 zu hören.