Vox Pop

Vox Pop

Nach mehr als sechsjährigem Bestehen wird "Vox Pop" neu gestaltet, bewahrt aber seinen Charakter: Fortan behandelt jede Ausgabe der Sendung nur noch ein europaweit diskutiertes Gesellschaftsthema - und nicht mehr zwei. Durch den monothematischen Aufbau schärft "Vox Pop" sein Profil und vertieft den innereuropäischen Vergleich.

Zum Auftakt der Sendung führt das dreiminütige Modul "Prolog" in die Thematik ein.

Nora Hamadi moderiert die Sendung von Paris aus. Zugeschaltet sind zwei Gäste aus verschiedenen Ländern sowie Korrespondenten. So wird jedes Thema aus der jeweiligen nationalen Sicht beleuchtet und gleichzeitig in eine europäische Perspektive gerückt. Es geht darum, den Meinungsstreit und die gesellschaftspolitischen Fragen in Europa immer tiefgründiger zu erfassen.

Die Debatte zwischen den beiden Gästen entzündet sich am Herzstück der Sendung: einer achtminütigen Reportage aus jeweils einem europäischen Land, die signifikante Streitthemen herausgreift und untersucht.

Das grafische Erscheinungsbild der Sendung wird nur teilweise erneuert; die Elemente, die sich in den Sondersendungen zum Coronavirus bewährt haben, bleiben erhalten.

Bald im TV

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen