Unterwegs in Kanada

Unterwegs in Kanada

Die Provinz Québec im Osten von Kanada ist das größte französischsprachige Gebiet des Landes. Für Jahrhunderte war sie als Kolonie das 'Neue Frankreich'. Noch heute ist Québec das andere Kanada: mit eigener Sprache und dem ganz eigenen Charme seiner Bewohner. Der Forstunternehmer Luc Vertefeuille versteht zwar kaum Englisch, dafür aber kann er den Brunftruf der Elche auf einem Horn aus Birkenrinde blasen. Bei seiner Arbeit in den einsamen Wäldern wehrt er sich mit Trillerpfeife und Pfefferspray gegen launige Bären, die ihrer Winterruhe entgegen trotten. Québec ist waldreich, menschenleer und viermal so groß wie Deutschland. Mehr als eine Million Seen und Flüsse hat die Provinz Québec. Der Sankt-Lorenz-Strom ist ihre Lebensader. Kapitän René Hardy hat auf dem Katamaran der Küstenwache eine heikle Mission. Er muss zusehen, dass der Strom schiffbar bleibt. Mit Ultraschall durchkämmt sein Trupp von Flussvermessern die Fahrrinne nach Felsbrocken und Unterwasserdünen. Unter Deck zaubert Schiffskoch Mathieu 'Caruso' Doré Schnecken an Sahnesauce, während er Elvis-Songs zum Besten gibt. Und noch etwas ist hier sehr französisch: Québec ist das Land der Liebe. Sterneköchin und Stadtkind Nancy Hinton ist der Liebe wegen zu François Brouillard, dem Kräutersammler, gezogen - in sein Haus am Fluss. Der Schauspielschüler André schreibt seiner Angebeteten einen Liebesbrief in drei Farben auf die Fenster ihrer Wohnung. Cidre-Winzer Michel Jodoin hat einen Geheimtipp für alle Verliebten. Sein Apfelrosé-Champagner bringt die Augen der Frauen zum Glänzen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen