Und Äktschn

Und Äktschn

Der Amateurfilmer Hans A. Pospiech erwirtschaftet sich seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Weltkriegs-Memorabilien, welche sein Vater ihm vererbte. In privater Konkurrenz steht er nur mit Direktor Nagy aus dem örtlichen Filmklub, der - ebenfalls wie Pospiech - den Rang des größten Filmexperten für sich beansprucht. Die größten Stars will Nagy persönlich gekannt haben, jedoch verschweigt er gerne, dass dies aus seiner Zeit als Würstchenverkäufer auf dem Bavaria-Studiogelände herrührt. In der Kneipe von Grete Neuriedl will sich täglich jeder von beiden profilieren und nicht nur den größten Feind, sondern auch Pospiechs Neffen Alfons, den Plattenladenbesitzer Fleischbauer und den Hobbyhistoriker Brunnhuber in puncto Filmwissen übertrumpfen. Doch dann kommt der örtliche Bankdirektor Faltermeier mit einem Vorschlag zu einem Wettkampf daher: Jeder soll einen Film drehen und der Beste gewinnt! Ein Vorschlag, der alle ins Verderben zu treiben droht ...

Trailer

Bewertung

0,0   0 Stimmen