Um Himmels Willen - Mission unmöglich

Um Himmels Willen - Mission unmöglich

Nicht das bevorstehende Christfest versetzt Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) in Hochstimmung, sondern die Hoffnung auf einen schwer erwirtschafteten Geldsegen. Er hat nämlich seine klapprigen Gebrauchtwagen nach Nigeria verkauft. Mit einem satten Gewinn, glaubt er. Doch jetzt kommt Wöller dahinter, dass er einem gerissenen Betrüger auf den Leim gegangen ist: Gewinn - null, Kosten - viele. Und das ist noch nicht das Schlimmste, hat er doch, um diverse vermeintliche Gebühren und die Verschiffung der Autos zu bezahlen, in die Gemeindekasse von Kaltenthal gegriffen. Nun muss Wöller schnellstmöglich nach Afrika, um zu retten, was zu retten ist. Die Pläne seiner Lieblingsfeindin kommen ihm da sehr entgegen. Denn auch Schwester Hanna (Janina Hartwig) will nach Nigeria, allerdings aus uneigennützigen Motiven. Sie versucht der verzweifelten Kirsten Mabenga (Nicole Ernst) zu helfen, deren Mann (Tyron Ricketts), aus Mutlosigkeit und ohne eine Adresse zu hinterlassen, in seine Heimat Nigeria zurückgekehrt ist, nachdem er in Deutschland keine Arbeit gefunden hat. Hanna hofft bei der Suche auf die Hilfe von Schwester Lotte (Jutta Speidel), die in Nigeria eine Schule aufbaut. Doch Lotte wird von eigenen Sorgen geplagt. Ihrer Mission droht die Schließung, weil der korrupte Bürgermeister Motavatu (Calvin Burke) die gespendeten Gelder in seine eigene Tasche abzweigte. Für derartige Probleme ist Wöller der Spezialist: Mit seinen ganz eigenen Methoden jagt er Motavatu das Geld wieder ab. Doch Wöller handelt dabei weniger aus christlicher Motivation. Schaffen Hanna und Lotte es mit vereintem Charme, ihn auf den rechten Weg zurückzuführen? In diesem kurzweiligen Weihnachtsspecial der seit 2002 erfolgreich ausgestrahlten Serie ist Fritz Wepper ganz allein unter Nonnen und Krokodilen. Seine Gegenspielerin Janina Hartwig alias Schwester Hanna erhält tatkräftige Unterstützung von Jutta Speidel als Missionsschwester Lotte.

Bewertung

0,0   0 Stimmen