Übermut im Salzkammergut

Übermut im Salzkammergut

Der junge Münchner Werbegrafiker und Bauernsohn Rolf (Claus Biederstaedt) genießt das Leben in vollen Zügen - sehr zum Unmut seiner aktuellen Freundin Birgit (Helga Sommerfeld). Schon seit geraumer Zeit versucht das hübsche Mannequin, den Charmeur unter ihre Fittiche zu bekommen, ohne Erfolg. In Wahrheit ist Rolf jedoch nur unsicher, wie seine Eltern auf ein 'modernes Stadtmädchen' an seiner Seite reagieren würden. Schließlich platzt Birgit der Kragen. Während eines ausgelassenen Fests kommt es zu einem Streit, der damit endet, dass sie Rolf den Laufpass gibt und verschwindet. Auf eigene Faust reist sie ins Salzkammergut, um die Eltern ihres (Ex-)Freundes kennenzulernen. Dort angekommen, nimmt sie inkognito eine vakante Stelle als Magd auf dem Hof von Rolfs Vater, dem Bauer Simser (Carl Ehrhardt-Hardt), an. Auf diese Weise will sie ihre Schwiegereltern in spe besser kennenlernen und ihnen demonstrieren, wie gut sie anpacken kann. Allerdings stellt sich die Arbeit auf dem Bauernhof für das zarte Großstadtkind doch als äußerst anstrengend heraus. Bei einem aberwitzig missglückten Versuch, ihre Tüchtigkeit unter Beweis zu stellen, lernt Birgit Christine (Margitta Scherr) kennen, die Tochter des örtlichen Tankstellenbesitzers Ruppich (Kurt Grosskurth). Diese träumt davon, ein modernes Musiklokal zu eröffnen, was jedoch von dem altmodischen Bürgermeister (Alfred Pongratz) nicht genehmigt wird, da er Konkurrenz für sein eigenes Gasthaus fürchtet. Mit tatkräftiger Unterstützung von Dr. Rother (Thomas Adler) und dessen Freund, dem Sänger Gus Backus (Gus Backus), die beide eigentlich nur auf der Durchreise nach Italien waren, hecken die neuen Freundinnen einen Plan aus: Mit einer großen Miss-Wahl wollen sie die Dorfbewohner für ihr Vorhaben begeistern. Unterdessen ist auch Rolf unterwegs ins Salzkammergut, um seine Eltern zu besuchen - und um ihnen seine neue Freundin Doris (Hannelore Auer) vorzustellen. Keine Frage, dass Birgit ausgesprochen eifersüchtig auf die Rivalin reagiert. Sie ahnt ja nicht, dass auch Rolf nur ein kleines Spielchen treibt.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen