The Chaser

The Chaser

Der Zuhälter Eom Jung-ho hat Sorgen: In letzter Zeit verschwinden immer mehr seiner Mädchen spurlos. Er redet sich ein, dass sie abgehauen seien, um ihre Schulden nicht begleichen zu müssen. Eines Tages schickt der Ex-Polizist Mi-jin, eine seiner Prostituierten, die sich an dem Tag eigentlich krankgemeldet hatte, dennoch zu einem Freier. Ihm fällt auf, dass die Telefonnummer von eben diesem Freier identisch ist mit der Nummer des Mannes, bei dem die verschwundenen Mädchen zuletzt waren. Sofort kontaktiert er Mi-jin: Sie solle sich melden, sobald sie angekommen sei und ihm die Adresse durchgeben. Doch Mi-jin ruft nicht an und ihr Handy ist nicht auf Empfang. Jung-ho setzt sich mit seiner Polizeidienststelle in Verbindung und bittet seine ehemaligen Kollegen um Hilfe bei der Suche nach dem ominösen Mann. Bei Jong-ho's nervöser Suche nach Mi-jin hat er einen Autounfall; und wie es der Zufall will, sitzt in dem von ihm angefahrenen Auto ausgerechnet der Mann, den er sucht. Nach einer Verfolgungsjagd durch die engen Gassen Seouls gewinnt der Ex-Polizist schließlich in einer brutalen Schlägerei die Oberhand. Der dubiose Freier Young-min lässt sich auf dem Polizeirevier mit leichtem Lächeln auf dem Gesicht darüber aus, dass er die Mädchen ermordet habe. Außerdem deutet er an, dass sein letztes Opfer, die Prostituierte Mi-jin, noch am Leben sein könnte. Die entscheidende Information über den Tatort behält er jedoch für sich. Von der Hoffnung angetrieben, dass Mi-jin noch lebt, versucht Jung-ho sie auf eigene Faust zu finden, während die Polizisten Young-min ohne konkrete Beweise und trotz seines Geständnisses freilassen müssen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Bewertung

0,0   0 Stimmen