Taco und Kaninchen

Taco und Kaninchen

Nie mehr Schule Fernsehfilm Deutschland/Tschechien 2007 Anka Bergmann eröffnet in Prag eine zweite Flirtschule. Und so verbringen Taco und Kaninchen ihre Schulferien in einem Dorf vor den Toren der tschechischen Hauptstadt, wo ihre Wahltante Tereza lebt. Doch das Detektivspiel können die Geschwister selbst im Urlaub nicht lassen, denn die Dorfidylle wird von einigen Hauseinbrüchen gestört. Ein besonders verzwickter, aber auch spannender Fall, denn es handelt sich bei diesen Zielobjekten um Immobilien von Nachbarn, die verreist sind, und außerdem soll ausgerechnet Tante Tereza auf deren Häuser aufpassen. Nun macht Tereza sich Vorwürfe und informiert genau aus diesem Grund die Polizei noch nicht über die Einbruchsserie. Freie Bahn also für Taco und Kaninchen, denn so kann ihnenkein echter Ermittler reinfunken! Bei ihren Untersuchungen haben es die Geschwister zunächst leicht, denn Tereza schließt ihnen einfach die Türen der betroffenen Häuser auf. Merkwürdig ist, dass die Schlösser unversehrt sind, und es fehlen nirgendwo wertvolle Gegenstände, obwohl es überall ziemlich unordentlich aussieht. Ist der Täter auf der Suche nach etwas Bestimmten? Als Taco und Kaninchen feststellen, dass der Einbrecher auch in ihr Haus eingedrungen ist, beschließen sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Und siehe da, plötzlich fehlt ein Schlüssel für eines der Nachbarhäuser, obwohl Tereza alle Schlüssel zu Hause versteckt hatte. Kaninchen gelingt es, trotzdem in dieses Haus zu gelangen. Dabei entdeckt sie Blutspuren. Tereza gesteht den Kindern daraufhin, dass sie schon länger von einem Unbekannten beobachtet wird, und sie verbietet ihnen, weiterzuforschen. Nun gilt es also, nicht nur einen Einbrecher zu stellen, sondern auch noch Tante Terezas Verfolger.

Bewertung

0,0   0 Stimmen