Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street

Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street

ThrillerGB / USA  

Nach 15 Jahren in der Verbannung kehrt Benjamin Barker (Johnny Depp), der sich nun Sweeney Todd nennt, verbittert und von Rachedurst beseelt in seine Heimatstadt London zurück. Sein einziger Gedanke gilt seiner Frau Lucy (Laura Michelle Kelly) und seiner kleinen Tochter Johanna. Die beiden wurden ihm vom lüsternen Richter Turpin (Alan Rickman), der ihn damals grundlos verhaften liess, weggenommen. Mrs Lovett (Helena Bonham Carter), die Pastetenbäckerin an der Fleet Street, bestätigt seine schlimmsten Befürchtungen: Seine geliebte Lucy wählte den Freitod, nachdem Turpin sie vergewaltigt hatte. Und Johanna (Jayne Wisener) lebt seitdem als Mündel im Haushalt des korrupten Richters und weiss nichts vom Verbleib ihres richtigen Vaters. Sweeneys Hass ist grenzenlos und richtet sich nicht nur gegen Turpin, sondern gegen die gesamte Bevölkerung Londons, die solche Taten in ihrer Mitte zulässt. Mrs Lovett erlaubt ihm, seine alte Barbierstube oberhalb ihrer Bäckerei zu beziehen, und er beginnt sein blutiges Werk. In seiner Raserei findet seine Klinge eine Kehle nach der anderen. Sehr zur Freude von Mrs Lovett, die schon lange in den finsteren Sweeney verliebt ist und sich im Keller voller Hingabe um die Beseitigung der Opfer kümmert. Ihre Pasteten, die nun täglich mit Frischfleisch gefüllt sind, finden plötzlich reissenden Absatz. Die Figur des Barbiers Sweeney Todd tauchte in England erstmals 1846 in einem Groschenroman auf. Seitdem wurde die Geschichte mehrmals für die Bühne, das Fernsehen und die Leinwand adaptiert. 1978 vertonte Stephen Sondheim, einer der renommiertesten zeitgenössischen Musicalkomponisten, den Stoff. In Fachkreisen gehört das Werk zu den Top-Musicals, vier der Songs sind im angloamerikanischen Raum Evergreens. Tim Burton hat schon in diversen seiner Filme mit Musikeinlagen gearbeitet, doch wird ihn an Sweeney Todd wohl in erster Linie die morbide Geschichte fasziniert haben. Genüsslich inszeniert er das London des 19. Jahrhunderts als schmutzig-grauen Grossstadtmoloch, bevölkert von heruntergekommenen Charakteren.

Trailer

Bewertung

3,8571428571   7 Stimmen