SOKO Hamburg

SOKO Hamburg

Die Elbe ist das verbindende Element zwischen Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Deshalb ist die "SOKO Hamburg" auch am Hafenrand in einem alten Backstein-Gebäude direkt am Fluss untergebracht – zwischen Stadt und Land, mit Ausblick auf die vorbeiziehenden Schiffe. Die Elbe führt die Er­mittler aber nicht nur nach St. Pauli, zum Hafen oder zu den No­belvillen an der Elbchaussee, sondern auch zu den Obstplanta­gen flussabwärts im Alten Land oder nach Dithmarschen. Um schnell zu diesen verstreut liegenden Einsatzorten entlang der Elbe zu gelangen, steht den Ermittlern auch ein Schnellboot zur Verfügung, das der "SOKO Hamburg" eine zusätzliche Dynamik verleiht.

Die Referenz der "SOKO Hamburg" ist das Wasser und die Men­schen, die entlang des Flusses leben und in Verbrechen verwi­ckelt oder mit ihrer Aufklärung beschäftigt sind. Die Ermittler ha­ben von ihrem Revier aus stets einen transparenten Blick auf das, was Hamburg ausmacht und all seine Bezirke und Milieus verbin­det. Und natürlich auch auf das Verbrechen. Stadt, Land, Fluss einmal anders: Großstadtflair, Lokalkolorit und Landleben gleich­ermaßen modern inszeniert. Anregend, unterhaltend und bodenständig. Das ist die Vielfalt der Fälle dieser Dreiländer-SOKO.

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen