Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland

Sehnsuchtsorte: William Turner und Nordengland

3sat Live-TV 3sat 26.03., 14:05 - 14:50 Uhr
DokumentationD 201745 Minuten 

Die Landschaften im Norden Englands haben schon William Turner inspiriert: von den sanften Hügeln Yorkshires über die raue Ostküste mit zahlreichen Burgen bis hin zur Seenregion im Westen.

In den beeindruckenden Panoramen wurde William Turner zum Landschaftsmaler. Die heutigen Bewohner wissen um die Schönheit ihrer Heimat und pflegen leidenschaftlich die besonderen Traditionen des Nordens.

Die Küste Northumberlands im Osten ist bis heute von der Fischerei geprägt. Im Dörfchen Craster zeugt das letzte alte Räucherhaus noch davon. Von der Fischerei selbst lebt nur noch die Familie Hoggs, die sich auf den Fang von Hummer spezialisiert hat.

Bis hoch zur schottischen Grenze ist die Küste gesäumt von alten Burgen und deren Ruinen. Ein Glücksfall für Archäologen, denn die Funde der Grabungsstelle am Bamburgh Castle gehen bis ins 9. Jahrhundert zurück.

In der Seenregion im Westen Nordenglands konzentrierte sich Turner auf dramatische Landschaftspanoramen mit Seen, die von hohen grünen Bergen umrahmt werden. Er malte auch die halbwilden Schafherden, die dort oben leben. Sie sind seit über 100 Jahren die Herausforderung für Hütehunde und deren Besitzer aus dem ganzen Land. In der Seenregion findet nämlich alljährlich ein Wettbewerb statt, bei dem sie sich messen können.

Jetzt 3sat einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen