Sechse kommen durch die ganze Welt

Sechse kommen durch die ganze Welt

Im Sommer 2014 verwandelten sich der Park Marquardt, das Schloss Friedrichsfelde und die Zitadelle Spandau in märchenhafte Orte. Unter der Regie von Uwe Janson wurde der neue Märchenfilm des rbb/SR "Sechse kommen durch die ganze Welt" für die ARD-Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" gedreht. Mit dabei sind bekannte Schauspieler wie Sebastian Bezzel oder Antonio Arango . Die sechs Weltenbummler werden von jungen, größtenteils unbekannten Schauspielern gespielt. Und es ist eine Freude, den ganz jungen und auch den alten Filmhasen beim Dreh zuzuschauen. Jeden Morgen werden sie von der Maskenbildnerin verwandelt, schlüpfen in ihre Kostüme und gehen für die nächsten Stunden ganz in ihrer Rolle auf.

Aber neben den Schauspielern sind es vor allem die Leute hinter der Kamera, die diese Märchenbilder erschaffen, die nicht nur Kinderaugen strahlen lassen: Requisiteure, die mit kleinen Nebelmaschinen durch die Bäume huschen, damit der Park im Film wie ein Zauberwald aussieht. Der Szenenbildner und seine Mitarbeiter, die große Kunststoff-Sonnenblumen auf eine Waldlichtung "pflanzen" und dutzende Flaschen mit Frostspray im königlichen Thronsaal versprühen, der sich optisch in einen Eispalast verwandelt. Das alles ergibt dann einen wunderbaren Märchenfilm, der wie so oft von Liebe handelt und in dem sechs junge Leute, Außenseiter allesamt und oft verlacht, erfahren, dass man alles schaffen kann, das Böse besiegen kann, wenn man zusammen hält und aneinander glaubt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen