Rotaugen und Erdbeerspinat - Das schmeckt wieder

Rotaugen und Erdbeerspinat - Das schmeckt wieder

Essen und Trinken 

Alte Gemüsesorten, seltenes Getreide und vergessene Tierrassen - in puncto regionale Spezialitäten gibt es im Südwesten wahre Schätze und Menschen, die für ihren Erhalt kämpfen. Doch die große Vielfalt droht zu schwinden.

Deshalb begibt sich der SWR auf die Suche nach vielen spannenden Geschichten und regionalen Gerichten rund um die alten Sorten. So erfährt man zum Beispiel von der Geschichte des Dickkopfweizens, einer alten Landweizensorte, die am Rand der Alb wieder angebaut wird und so vor dem Aussterben gerettet wird. Oder vom Rottenburger Späthopfen - die letzten Pflanzen eines verschwundenen Anbaugebietes, die ein Hopfenanbauer und innovative Bierbrauer wieder zu Ruhm und Ehre bringen.

Es gibt einiges zu entdecken, ob auf der Weide, im Kochtopf oder im Garten: Denn wer kennt noch den "Erdbeerspinat" oder den "guten Heinrich"? Im Naturgarten von Lonie Geigle tummeln sich alte Gemüseschätze. Und auch an der Mosel finden die "Rotaugen", die lange in Vergessenheit geraten waren, als regionale Spezialität wieder Anklang.

Bewertung

0,0   0 Stimmen