Rosamunde Pilcher: Küste der Träume

Rosamunde Pilcher: Küste der Träume

Kate Milhouse (Karin Tietze) zieht nach dem Tod ihres Mannes gemeinsam mit ihren Kindern, dem zwölfjährigen William (Raphael Ghobadloo) und der sechsjährigen Miranda (Roxanne Borski), von London in ein kleines Dorf an der englischen Küste. Arnold Talbot (Benedict Freitag), der beste Freund ihres Mannes, hat ihr in seinem Hotel eine Stelle als Empfangsdame angeboten. Der Neuanfang steht unter einem guten Stern: Die Arbeit im Hotel macht Kate Freude, und ihr neues Heim, ein romantisches Gartenhaus, sowie ihre Nachbarin und Vermieterin Mrs. Pritchett (Anaid Iplicjian) begeistern Kate ebenso wie ihre Kinder. Nur Butler Humphrey (Wolfgang Völz) ist wenig angetan vom Familienzuwachs. Das Glück scheint vollkommen, als Kate dem attraktiven Ingenieur Geoffrey Hynes (Martin Halm) begegnet. Beide fühlen sich magisch voneinander angezogen, und Kates Kinder mögen den sympathischen Mann auf Anhieb. Ausgerechnet jetzt macht auch Talbot, der seit langem in Kate verliebt ist, ihr offen den Hof. Geoffrey wiederum ist in ein unglückseliges Verhältnis mit Talbots Schwester Vivian (Karo Guthke) verstrickt. Beim Versuch, dieses zu lösen, kommt es zu einem Unfall, der die Beziehung von Kate und Geoffrey auf eine harte Probe stellt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen