Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer: Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer: Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer: Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer: Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer: Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft

Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer: Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft

ARTE Live-TV ARTE 28.09., 06:25 - 06:50 Uhr
Land und LeuteI / A 201925 Minuten 

Viele halten Reinhold Messner für einen Deutschen, manche für einen Österreicher oder einen Italiener. Messner ist alles dies nicht - er ist Südtiroler. Und damit Sohn und Bürger eines Landes zwischen den Ländern, und wie sein Land im Herzen Europas selbst ist er europäisch durch und durch.

In fünf Folgen porträtiert "Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer" das Land Südtirol durch die Augen Reinhold Messners, der in diesem Jahr 75 Jahre alt wird und auf ein Leben zurückblickt, das so spektakulär ist wie die Bergwelt, die es geprägt hat. Messner nimmt den Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise. In atemberaubenden Bildern entfaltet sich das Panorama eines beispiellosen Lebens in und mit den Bergen.

Die erste Folge der Reihe erzählt von Messners Kindheit und Jugend, von seinen ersten und dann aufsehenerregenden Klettertouren in den Dolomiten, denen er mit seinem Messner Mountain Museum Dolomites ein besonderes Denkmal gesetzt hat. Messners Heimat ist dieses gebirgige Land im Zentrum der Felsenwelt der Dolomiten.

Als Kind stellte ihn seine Mutter an jedem Sonntag vor die Wahl, entweder in die Kirche zu gehen oder mit dem Vater zu klettern - beides Gottesdienst. "Der Abgrund hat mich weiter nicht gestört", erinnert sich Messner, nachdem er mit fünf Jahren seinen ersten Dreitausender bestieg. "Mehr beeindruckt hat mich das Zurückkommen auf diese Alm am späten Nachmittag und hinaufzuschauen und zu sagen, ich war wirklich auf diesem Berg oben."

Für Messner sind die Berge eine Abenteuerlandschaft im besten Wortsinn. Kein gigantisches Casino, in dem man sein Leben für einen fragwürdigen Gewinn aufs Spiel setzt, sondern eine Region, in die man aufbricht, um dort sich und seine eigenen Grenzen zu erkunden und auszuweiten. Jede Auseinandersetzung mit den Bergen ist auch eine Erkundung der eigenen Person. Die Grenzgänger, wie Messner sie so beispielhaft verkörpert, sind Pioniere auch in ihrer Heimat.

Jetzt ARTE einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Regie Hartmut Kasper
    Sophie Kasper
    Markus Augé