Raju

Raju

Ein deutsches Ehepaar reist nach Kalkutta, um ein indisches Kind zu adoptieren. Doch vor Ort müssen sie erfahren: der vierjährige Raju ist gar kein Waise, sondern das Opfer von illegalem Kinderhandel. Der Kurzfilm 'Raju' erzählt den Konflikt der Adoptiveltern (in den Hauptrollen Wotan Wilke Möhring und Julia Richter) ganz ohne moralischen Zeigefinger. Ist es richtig, den Jungen aus der Armut heraus und mit nach Deutschland zu nehmen? Oder muss man ihm eine Chance vor Ort ermöglichen? 'Raju' ist der Diplomfilm von drei Absolventen der Hamburg Media School: Max Zähle (Regie), Sin Huh (Kamera) und Stefan Gieren (Produktion). Auf internationalen Festivals gewannen sie mit ihrem Kurzdrama bereits mehr als 30 Preise und zweimal schafften sie es sogar bis nach Hollywood: 2011 wurde 'Raju' mit dem 'Student Academy Award' in Bronze ausgezeichnet und im Februar 2012 für den Oscar in der Sparte 'Live Action Shorts' nominiert.

Bewertung

0,0   0 Stimmen