Pop Giganten: Sommer-Hits

Pop Giganten: Sommer-Hits

Jedes Jahrzehnt ist mit einem Song vertreten. Mit dabei sind u.a. "Summer in The City" von The Lovin' Spoonful aus den 60ern, "Sunshine Reggae" von Laid Back aus den 80ern, "The Ketchup Song" von Las Ketchup aus den 2000er Jahren oder "Ai Se Eu Te Pego" von Michel Teló aus dem aktuellen Jahrzehnt.

Die Doku erzählt auch die Geschichten hinter den großen Sommerhits. Hinter vielen Songs steckt mehr, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt: "Club Tropicana" von Wham! ist nicht nur ein harmloser Gute-Laune-Sommerhit, sondern setzt sich in seinem Text kritisch mit dem damals beginnenden Trend zu All-Inklusive-Cluburlauben auseinander. Auch das fröhliche "Vamos a la playa" von Righeira handelt nicht vom entspannten Strandleben, sondern befasst sich mit den Folgen der Umweltverschmutzung und der atomaren Bedrohung durch den Kalten Krieg in den 80er Jahren.

Einige Songs wurden ursprünglich als Soundtrack für einen Film produziert, ehe sie zu weltweiten Sommerhits wurden. Zu den bekanntesten Beispielen gehören "Happy" von Pharrell Williams, aus dem Soundtrack des Animationsfilms "Ich - Einfach unverbesserlich 2" oder Justin Timberlake's "Can't Stop The Feeling" aus dem Kinohit "Trolls". Beide Titel wurden für einen "Oscar" als bester Filmsong nominiert.

Kommentiert werden die Sommerhits und die Geschichten dahinter von Musikern wie Loona, Fernanda Brandao, Jürgen Drews und Jürgen Milski, den Moderatoren Nilz Bokelberg und Milka Loff Fernandes sowie von Deutschlands erfolgreichstem Curvy-Model Angelina Kirsch. Ebenso kommen Jenny Elvers mit ihrem Sohn Paul und Musikproduzent Alex Christensen, der 2000 mit "Around The World" von ATC den großen Sommerhit des Jahres kreiert hat, zu Wort.

Bewertung

0,0   0 Stimmen