Peter Rosegger: Mit Birkenstock und Feder

Peter Rosegger: Mit Birkenstock und Feder

Unzählige Erzählungen wurden von Peter Rosegger im Laufe seiner

schriftstellerischen Tätigkeit verfasst. Viele davon spiegeln das

Leben in der " Waldheimat " wider. Jenem Teil in der Steiermark, in

dem der Dichter geboren wurde und mit dem er zeit seines Lebens

verbunden blieb.

Der Film untersucht weniger die Person Peter Rosegger. Der Film will

mehr auf die Erzählungen eingehen. Auf die Erzählungen um die

Waldheimat. Er spürt jene Orte auf, in denen seine Geschichten

angesiedelt sind, die auch namentlich erwähnt werden.

Wie sehen sie heute aus? Unterscheiden sie sich so wesentlich von

damals, oder ist auch heute jene Faszination spürbar. Jene Faszination

der Geschichten und der Landschaft, der Häuser, der Menschen, des

Brauchtums. Was findet der Besucher, wenn er das Alpl, die Waldheimat

besucht ,vor?

Natürlich kommt eine Präsentation der Person Roseggers nicht zu kurz.

Vor allem aber soll untersucht werden, was mit seinen Nachfahren

geschehen ist. Gibt es die noch? Wo leben sie? Ein Urenkel etwa lebt

70jährig in Graz. Er wird im Film zu Wort kommen. Kommt er noch in die

Waldheimat? Welches Verhältnis hat er noch zu jener Zeit ?

Immer wieder aber soll, mit Zitaten gewürzt und untermalt, die

Landschaft " sprechen ". Jenes unvergleichlich schöne Stück Welt, das

Rosegger so unnachahmlich beschrieben hat. Fast so, als wäre es ein

Reisebericht aus jener Zeit.

Bewertung

0,0   0 Stimmen