Ohne jeden Ausweg

Ohne jeden Ausweg

Ein junger Polizist glaubt unheilbar krank zu sein und engagiert einen Auftragskiller, der ihn von seinem Leiden erlösen soll. Doch dann stellt sich die Diagnose als falsch heraus - und der vermeintlich Todgeweihte muss um sein Leben kämpfen. 'Ohne jeden Ausweg': ein fesselnder Thriller, der unter die Haut geht. In den Hauptrollen: Scott Wolf ('Party of Five'), Gabriel Byrne ('Spider') und Tim Roth ('Pulp Fiction'). Der junge Polizeidetective Emmett Young (Scott Wolf) ist völlig am Boden zerstört, als man bei ihm eine unheilbare, tödliche Krankheit diagnostiziert. Emmett sieht sich bereits als dahinsiechenden Pflegefall im Hospital. Doch dann trifft er in einer Kneipe auf einen mysteriösen Fremden (Gabriel Byrne), der sich Marlow nennt und behauptet, ein Ex-FBI-Agent zu sein. Marlow macht einen makabren Vorschlag: Er will gegen Bezahlung jemanden engagieren, der Emmett umbringen soll, bevor ihn die Krankheit tötet. Die Vorstellung eines langsamen und qualvollen Endes versetzt Emmett dermaßen in Panik, dass er dankbar das Angebot annimmt. Er will nicht wissen, wer ihn umbringt, auch nicht wie und wo - nur schnell und schmerzlos soll es sein. Emmett gibt sich selbst noch drei Tage bis zu seinem Todes-Termin. Bis dahin steckt er seine ganze Energie in die Aufklärung einer Mordserie, hinter der offenbar ein Serienkiller steckt. Verbissen nimmt er seine letzte Herausforderung an, bis ein Anruf aus dem Krankenhaus ihm das Blut gefrieren lässt: Die Testergebnisse wurden verwechselt, die Diagnose war falsch, er selbst ist kerngesund. Sofort versucht Emmett, den Selbstmord-Auftrag zu stornieren, doch Marlow ist spurlos verschwunden. Und der von Marlow losgeschickte Auftragskiller Harrett (Tim Roth) hat Emmett bereits ins Fadenkreuz genommen. Verzweifelt macht sich Emmett auf die Jagd nach seinem eigenen Mörder. Ebenso spannend wie subtil zeichnet der Film das Porträt eines ehrgeizigen jungen Polizisten, der durch eine Reihe von schicksalhaften Wendungen ein neues Leben gewinnt, als er das alte bereits verloren zu haben glaubt. Ein ungewöhnlicher Kriminalthriller in bester Genre-Tradition, zugleich eine fesselnde Psycho-Studie und ein bewegendes Drama, das unaufdringlich an profunde menschliche Existenzfragen rührt. Sendelänge 100 Minuten

Bewertung

0,0   0 Stimmen