Nirgendwo in Afrika

Nirgendwo in Afrika

Nach dem gleichnamigen Roman von Stefanie Zweig

Caroline Link führt den Zuschauer ins Herz des afrikanischen Kontinents. Ihre eindrucksvolle Verfilmung des autobiografischen Weltbestsellers von Stefanie Zweig zeichnet ein realistisches Bild vom Leben jüdischer Flüchtlinge im Exil. Merab Ninidze und Juliane Köhler spielen ein Paar auf der schwierigen Suche nach sich selbst. Nicht zuletzt dank Gernot Rolls beeindruckenden Landschaftspanoramen wurde "Nirgendwo in Afrika" mit einem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet.

Bewertung

0,0   0 Stimmen