Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9) Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9)

Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands: (2/9)

RTL Live-TV RTL 20.09., 20:15 - 23:05 Uhr
SpielshowD 2019170 Minuten 

In der zweiten Vorrunde der 4. Staffel treten wieder hochmotivierte Athleten mit dem Ziel an, 1. Ninja Warrior Germany zu werden. Unter den Sportlern sind erneut einige Wiederkehrer, die die Zuschauer aus vergangenen Staffeln kennen, sowie zahlreiche Ninja-Neulinge, die sich zum ersten Mal im Parcours beweisen wollen. Am Ende des Vorrunden-Parcours steht erneut die 5,50 Meter hohe Mega-Wand - wer sie im ersten Versuch schafft, bekommt 2.000 € extra. Weitere Hindernis-Herausforderungen: Die modernisierte Drehscheibe und die Hangel-Trommeln. Welches sind heute die besten Athleten, wie weit kommen die besten Frauen, wer schafft es bis ins Halbfinale?

Folgende Athleten treten heute u. a. an:

Oliver Edelmann (25), Anlagenmechaniker aus Seeheim-Jugenheim, ist seit dem Start von 'Ninja Warrior' in Deutschland stets einer der Top-Athleten und konnte sich in jeder Staffel auf den vorderen Plätzen platzieren. In Staffel 1 war Oli der 'Last Man Standing' (2016). Auch in diesem Jahr gilt er als einer der Favoriten.

Stefanie Noppinger (26), Studentin aus Hallein/Österreich, erkämpfte sich mit ihrem Team 'Magic Monkeys' in diesem Jahr bei 'Team Ninja Warrior Germany' den Sieg. Außerdem wurde sie 2017 zur 'Last Woman Standing' in der österreichischen Ausgabe von 'Ninja Warrior' gekürt und hat 2018 am japanischen Ninja Warrior-Original 'Sasuke' teilgenommen. Europaweit ist Steffi die zweite Frau, die es bis ins Finale geschafft hat. Die mit dem Sportehrenzeichen ihrer Heimatstadt ausgezeichnete Top-Sportlerin gehört definitiv zu den heißen Favoriten unter den Frauen in diesem Jahr. Wie weit wird sie kommen?

Nico Hülkenberg (31), aktiver Formel-1-Fahrer aus Monaco, tritt zum ersten Mal bei 'Ninja Warrior Germany' an. Nico fährt seit 2010 in der Formel 1 und gehört seit 2017 zum Rennstall von Renault. Seinen bisher größten Erfolg konnte er beim Le Mans Rennen im Jahr 2015 feiern, als er die Ziellinie des 24-Stunden-Rennens als erster überquerte. Bereits als Neunjähriger begann er mit dem Kartsport. Seitdem haben ihn Autos und der Motorsport immer fasziniert. Nico ist ein großer 'Ninja Warrior Germany' Fan und möchte den Parcours nun selbst erleben. Wie weit wird er es schaffen?

Manuel Eder (32), Tätowierer aus Schwaz/Österreich, ist im August 2019 Vater einer Tochter geworden. Seine sportlichen Stärken liegen bei allem, was mit Klettern zu tun hat. Außerdem macht er gerne Calisthenics und liebt Bergläufe. Bei 'Ninja Warrior Austria' konnte er 2017 wegen einer Verletzung nicht mehr weitermachen - nun ist er aber wieder gesund und möchte die Chance nutzen, es in Deutschland bis ins Finale zu schaffen.

Adrian Wullweber (27), Arzt aus Bocholt, sagt über sich selbst: 'Ich bin als Ninja Warrior geboren'. Er nimmt seit der 2. Staffel an 'Ninja Warrior Germany' teil und konnte seine Leistung stets verbessern. Adrian hat im Dezember 2018 sein Medizinstudium abgeschlossen und möchte sich nun auf den Fachbereich der Inneren Medizin spezialisieren.

Denise Meyer (30), Erzieherin aus Rödinghausen, hat sich 'Warrior' auf den Nacken tätowieren lassen und nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an 'Ninja Warrior Germany' teil. Ihr großes Ziel: Sie will im Finale für die Frauenquote sorgen. Sie bringt gute Voraussetzungen mit, denn sie hat in ihrer Kindheit Kunstturnen auf Leistungsniveau betrieben und nimmt aktuell immer wieder an Hindernisläufen teil.

Jannis Deuring (18), Schüler aus Villingen-Schwenningen, hat den Trainings-Fokus auf Gleichgewicht und Koordination gelegt, um bei 'Ninja Warrior Germany' Vollgas geben zu können. Der 18-jährige nimmt zum ersten Mal an der Show teil und hat sich zum Ziel gesetzt, als jüngster Ninja Warrior ganz oben auf dem Mount Midoriyama zu stehen. Ob er sein Ziel erreichen wird?

Herwig Natmessnig (37), EMS-Studioleiter aus Seekirchen am Wallersee/Österreich, war 14 Jahre lang Profisportler im Wildwasser-Kanufahren und wurde mehrfach österreichischer Staatsmeister im Wildwasser-Slalom. Außerdem ist er sechsfacher Red-Bull-Dolomitenmannsieger. Herwig, der den Spitznamen 'Kampfhenne' trägt, kam bereits in Staffel 1 und 2 ins Finale, musste in der 3. Staffel dann aufgrund eines Achillessehnenrisses pausieren. Wird er in diesem Jahr ein starkes Comeback hinlegen?

Andrea Forstmayr (33), SAE-Managerin aus Wien/Österreich, sagt von sich, dass sie bereits als Kind 'die Burschen in allen möglichen Sportarten hinter sich gelassen hat' und möchte zeigen, was Frauen draufhaben. Mit Griffkrafttraining, Trampolinspringen und Schwingen hat sie sich auf den Ninja-Parcours vorbereitet. Wird sie auch hier die Jungs alt aussehen lassen?

Paul Mitskevitch (20), Student aus Pielmühle, arbeitet neben seinem Studium zum Bauingenieur als Trainer in einem Parkour-Verein und präsentiert seine Moves auch auf seinen Social-Media-Kanälen 'The Free Spirit'. Wie weit wird Paul es mit seinen Moves im Ninja-Parcours schaffen?

Sebastian Buchner (18), Schreiner aus Wellheim, ist sehr ehrgeizig und will es dank Turntraining, Kraftsport- und Griffkraft-Training im Parcours weit schaffen. Um sein Ziel zu erreichen, hat er sich von anderen Ninja-Warrior-Teilnehmern die verschiedenen Techniken abgeschaut und angeeignet. Wie weit wird ihn diese ungewöhnliche Methode bringen?

Björn Graul (19), Maschinenbaustudent aus Postbauer-Heng, hat sich für den Ninja-Parcours einen speziellen Trainingsplan zusammengestellt. Neben Bouldern und Turnen für die Maximalkraft hat er sich mit Seilklettern für die Ausdauer vorbereitet. Ob das fürs Finale ausreichen wird?

Nadine Wilhelm (28), Physiotherapeutin aus Stade, war in ihrer Jugend Kunstturnerin und hat somit gute Voraussetzungen bei 'Ninja Warrior Germany' sehr weit zu kommen. Wenn sie nicht trainiert, hilft sie ihren Eltern auf dem Familien-Bauernhof.

Außerdem treten an: Ali Moussa, Colin Leathers, Diego Heubeck, Mia Manojlovic, David Eilenstein, Andreas Prost u.v.a.

Hindernisse: Neben der 5,50 Meter hohen Mega-Wand, die in dieser Staffel erstmals dabei ist, erwarten die Athleten folgende neue Hindernisse in der Vorrunde und der anschließenden Halbfinalqualifikation: Der Hängegleiter mit Pendel, der Klacker und Hangel-Trommeln. Wieder dabei sind: Die modernisierte Drehscheibe, die Schwingflügel, der Ring-Raster, der Kamin mit Klappen und viele andere Hindernisse.

Bald im TV

Jetzt RTL einschalten

RTL

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen

Mitwirkende

  • Regie Knut Fleischmann
  • Moderation Laura Wontorra
    Frank 'Buschi' Buschmann
    Jan Köppen