Nicht alles war schlecht

Nicht alles war schlecht

Wie war sie wirklich, die DDR? Das bessere, friedlichere Deutschland wollte sie sein - und hat nach 40 Jahren dennoch plötzlich aufgehört, zu existieren. Mit vielen bislang ungezeigten Filmaufnahmen zeichnet die Dokumentation das ebenso faszinierende wie beklemmende Bild einer untergegangenen Welt, die für viele - trotz Mauer und Stasi - Schauplatz einer glücklichen Jugend war. 'Wir haben ein schönes Leben in der DDR gehabt', erinnert sich Roland Jahn, der Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, 'nicht wegen des Staates, sondern trotz des Staates'.

Bewertung

0,0   0 Stimmen