Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus

Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus

LiveübertragungD  

'Geschwisterlichkeit, Fundament und Weg zum Frieden' - so lautet das Thema, das Papst Franziskus für den Weltfriedenstag am 1. Januar 2014 gewählt hat. Am Neujahrsmorgen feiert die katholische Kirche mit einem festlichen Gottesdienst traditionell das Hochfest der Gottesmutter Maria und ruft zum Frieden in der Welt. Der erste Papst aus Lateinamerika kritisiert in seiner Friedensbotschaft einmal mehr die 'Globalisierung der Gleichgültigkeit'. Es gilt im Sinn einer 'Globalisierung der Brüderlichkeit' zu handeln, wenn man der Verwirklichung einer gerechteren und friedlicheren Welt näherkommen will. 'Angesichts der vielen Dramen, die die Familie der Menschheit betreffen - Armut, Hunger, Unterentwicklung, Kriege, Migration, Umweltverschmutzung, Ungleichheit, Ungerechtigkeit, organisierte Kriminalität, Fundamentalismus - ist die Geschwisterlichkeit die Grundlage und der Weg zum Frieden.' Papst Franziskus lädt ein, kreativ darüber nachzudenken, wie eine Kultur der Begegnung, des Dialogs und der Zusammenarbeit auf den unterschiedlichen Ebenen des Miteinanders gestärkt und gemeinsam eine friedliche Zukunft unter verschiedenen Menschen aufgebaut werden kann. Der Weltfriedenstag wurde von Papst Paul VI. 1968 ins Leben gerufen. Seither wenden sich die Päpste zu Jahresbeginn mit einer Friedensbotschaft an die Repräsentanten der Staaten und an 'die Menschen guten Willens' in aller Welt. Im Anschluss an den Gottesdienst betet Papst Franziskus das Angelusgebet und spendet den Gläubigen den Segen für ein gutes und glückliches neues Jahr.

Bewertung

0,0   0 Stimmen