Mysteriöse Kriminalfälle der DDR: Im Fadenkreuz der Stasi

Mysteriöse Kriminalfälle der DDR: Im Fadenkreuz der Stasi

Phoenix Live-TV Phoenix 28.09., 07:15 - 08:00 Uhr
Recht und KriminalitätD 201745 Minuten 

Die DDR wollte ein Staat ohne Mord, Totschlag und Diebstahl sein. Auch Sexualverbrecher und Pädophile passten nicht zum sozialistischen Menschenbild. Soweit die Theorie. Doch die Theorie von der sozialistischen Moral und dem "guten Menschen" stimmte nicht mit der Realität überein. So gab es von 1969 bis 1989 laut den veröffentlichten Statistischen Jahrbüchern der DDR 2263 Mord- und Totschlagfälle. Die DDR veröffentlichte diese Zahlen und begründete diese mit den negativen Einflüssen des Kapitalismus, die auch vor der Mauer nicht Halt machten.

Jetzt Phoenix einschalten

Bewertung

0,0   0 Stimmen