Mordkommission Istanbul - Mord am Bosporus

Mordkommission Istanbul - Mord am Bosporus

KrimireiheDeutschland  

Eine verschleierte Frau betritt ein Nobelhotel in Istanbul. Kurz darauf liegt der wohlhabende Wäschereibesitzer Hüseyin Akdamar erstochen in seiner Suite. Der verheiratete Geschäftsmann war hier unter falschem Namen mit einer Frau verabredet. Akdamars Witwe Yelda wirkt seltsam gefasst. Sie wusste von den Seitensprüngen ihres Mannes und suchte Trost in der Religion. Für Kommissar Mehmet Özakin ist sie verdächtig, doch auf Anweisung seines Vorgesetzten Yilmaz verfolgen Özakin und sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez) eine andere Spur: Das ukrainische Zimmermädchen Ludmilla Dobrynska , das sich als Prostituierte einen Nebenverdienst sicherte, war mit Akdamar verabredet und ist seither verschwunden. Als die Polizei den Bankier Faruk Soydan aus dem Bosporus fischt, der wie Akdamar mit einem auffällig gravierten Dolch ermordet wurde, deutet alles auf einen Serientäter hin. Özakin findet heraus, dass auch Soydans Frau nicht glücklich verheiratet war, und konzentriert seine Ermittlungen auf das populäre Internetportal "Süheyla", das Frauen mit Eheproblemen berät. Kleinere Eheprobleme hat auch der viel beschäftigte Kommissar, der seine Frau Sevim mehrmals versetzen musste - nun hat sie den Tanzmuffel zu einem Tango-Kurs angemeldet.

Bewertung

0,0   0 Stimmen