Mordkommission Istanbul - Der Preis des Lebens

Mordkommission Istanbul - Der Preis des Lebens

Bei der Detonation einer Autobombe kommt in Istanbul der kritische Journalist Ismet Baydar (Ali Ciftci) ums Leben. Die Presse spekuliert über einen terroristischen Anschlag, doch Mehmet Özakin (Erol Sander) ermittelt in eine andere Richtung. Der korrupte Baulöwe Hasan Demir (Naci Adigüzel) musste nach Baydars Enthüllungen für fünf Jahre hinter Gitter. Hatte Demir etwa noch eine Rechnung zu begleichen? Verdächtig ist auch Baydars Chefredakteur Ersun Turan (Ercan Durmaz), der um den Tod seines besten Reporters nicht zu trauern scheint. Außerdem hat Turan eine heimliche Affäre mit Baydars Frau Selina (Katja Studt). Die Recherchen des toten Journalisten führen den Kommissar schließlich auf eine weitere Spur. Vor seinem Tod traf Baydar sich mit der Chirurgin Laila Kaleci (Damla Cercisoglu), die für eine exklusive Privatklinik an der türkischen Riviera arbeitet. Bevor Özakin die junge Ärztin kontaktieren kann, wird diese erstochen aufgefunden. Der Kommissar stattet dem Krankenhaus in Antalya einen Besuch ab und ist erstaunt, dort Selina Baydar als Besucherin zu treffen. Will sie etwa ihren Mann rächen? In den Fokus der Ermittlungen gerät nun der renommierte Klinikleiter Dr. Fatih Arman (Jan-Gregor Kremp). Sein Krankenhaus ist für reiche Patienten aus dem Ausland die letzte Hoffnung auf eine lebensrettende Organtransplantation. Hat Arman etwas zu verbergen? Die fünfte Episode aus der erfolgreichen Krimireihe 'Mordkommission Istanbul' überzeugt durch ihre Mischung aus spannender Ermittlungsarbeit und Humor: Publikumsliebling Erol Sander deckt als Kommissar Özakin einen Skandal um illegale Organtransplantation auf - und versucht, den ungeliebten Opernbesuch mit seiner Frau Sevim (Sascha Ö. Soydan) abzuwenden. Unterstützt wird der sympathische Ermittler durch das bewährte Team um Oscar Ortega Sánchez als Assistent und Erden Alkan in der Rolle des Polizeichefs Yilmaz. Mit Katja Studt und Jan-Gregor Kremp sind auch die Episodenrollen bestens besetzt. Das Drehbuch verfasste der Unterhaltungsspezialist Mathias Klaschka nach Figuren der deutsch-türkischen Bestsellerautorin Hülya Özkan. Michael Kreindl drehte in Istanbul und im Ferienparadies Antalya.

Bewertung

0,0   0 Stimmen