Mord in bester Gesellschaft - Das Ende vom Lied

Mord in bester Gesellschaft - Das Ende vom Lied

KrimireiheDeutschland  

Widerstrebend springt Wendelin Winter für einen Freund am Tegernsee ein, der für seine Praxis händeringend eine Urlaubsvertretung sucht. Wendelins Tochter Alexandra feiert derweil die sturmfreie Bude mit einer rauschenden Party. Der besorgte Vater möchte daheim nur zu gerne nach dem Rechten schauen. Da kommt es ihm gelegen, dass Kommissar Ackermann ihn zur Unterstützung in einem heiklen Mordfall nach München zurückruft. Schlagerstar Ronny König steht im Verdacht, eine aufdringliche Verehrerin erschlagen zu haben, die ihm ins Hotel nachstellte. Um sich ein Bild zu machen, besucht Wendelin erst einmal ein Konzert des alternden Musikers und wird dabei Zeuge eines Eklats: Die querschnittsgelähmte Ex-Sängerin Romana droht öffentlich damit, ein pikantes Geheimnis über ihren früheren Partner Ronny zu lüften. Tags darauf wird Romana ertrunken aus ihrem Pool gefischt. Ackermann will Ronny verhaften - doch dessen Manager Maximilian gesteht überraschend den Mord: Er habe Romana zum Schweigen bringen müssen, sie habe gedroht zu enthüllen, dass sie wegen Ronny im Rollstuhl sitzt, damit hätte sie dessen Karriere zerstört. Für Wendelin passt das alles nicht zusammen. Durch einen zufälligen Blick in die Krankenakten seines Kollegen stößt er auf eine unscheinbare Patientin , die als Vorsitzende des Fanklubs zu Ronnys treuesten Anhängern zählt. Als Wendelin sich nach ihrem Befinden erkundigen will, erlebt er eine faustdicke Überraschung.

Bewertung

0,0   0 Stimmen