Mistresses - Aus Lust und Leidenschaft

Mistresses - Aus Lust und Leidenschaft

Katie begleitet ihren krebskranken Patienten und heimlichen Liebhaber John in den Tod. Der Verstorbene hinterlässt eine Ehefrau und einen 24-jährigen Sohn, Sam. Verletzt durch den heimlichen Abgang seines Vaters will dieser unbedingt den unklaren Todesumständen auf den Grund gehen. Katies Freundin, die 9/11-Witwe Trudi, lernt den attraktiven Richard kennen. Ihre unbeholfenen Annäherungsversuche werden erschwert durch das Eintreffen einer Millionenabfindung für den verlorenen Ehemann und den Umstand, dass dessen Leiche nie gefunden wurde. Zum perfekten Glück von Siobhans zehnjähriger Musterehe fehlt einzig ein Kind, und ein solches will Ehemann Hari unbedingt endlich haben. Frei von jeglichen Gefühlsdilemmas ist die Jüngste der Freundinnen, Eventmanagerin Jessica. Unbekümmert trifft sie sich mit ihrem verheirateten Chef Simon zum Kurzimbiss im Hotelbett. Sie erhält den Auftrag, eine Hochzeitsfeier für ein lesbisches Paar auszurichten, ein Ereignis, das ihre Weltsicht radikal in Frage stellt. 'Mistresses - Der Club der Geliebten' unterhält mit witzigen Dialogen, Spannung in Herzens- und anderen Angelegenheiten und einer Prise Erotik. Eine weitere Stärke ist die Besetzung: Katie-Darstellerin Sarah Parish spielte in der Romanze 'The Holiday' an der Seite von Jude Law und Cameron Diaz. Sharon Small (Trudi) ist als energiegeladene Detective Sergeant Havers aus 'The Inspector Lynley Mysteries' bekannt, war aber auch schon auf der Leinwand zu sehen, etwa in 'About a Boy' oder 'Dear Frankie'. Die Irin Orla Brady (Siobhan) spielte die Rolle der Claire Stark in vier Folgen der US-Serie 'Shark' und hatte Auftritte in 'Nip/Tuck' und 'Proof'. Shelley Conn (Jessica), Londonerin mit indischen Wurzeln, spielte eine der Hauptrollen in der BBC-Serie 'Party Animals' und Nebenrollen in den Spielfilmen 'Charlie and the Chocolate Factory' und 'Possession'.

Bewertung

0,0   0 Stimmen