Maxe Baumann: Max bleibt am Ball

Maxe Baumann: Max bleibt am Ball

FernsehschwankD / DDR  

Max ergreift Maßnahmen gegen das grassierende Damenfußballfieber. Da muss sogar sein 70. Geburtstag zurückstehen. Die Fußballwelt ist aus den Fugen geraten. Max' neuer Chef Herr Schraps fördert die Damenmannschaft des Betriebes, die sich seitdem von Erfolg zu Erfolg kickt und das Herrenteam weit in den Schatten stellt. Sogar Max' Frau Herta hat die Begeisterung für das runde Leder ergriffen. Da kann Max nicht länger tatenlos zusehen. Mit einem raffinierten Plan will er den angekündigten ungarischen Fußballtrainer für seine Zwecke einspannen. Zunächst einmal dirigiert er den anreisenden Herrn Nocz kurzerhand ins frisch renovierte Ferienobjekt an der Ostsee um, fernab jeder möglichen Einflussnahme durch Herrn Schraps. Hier soll ihn Marlene Kleinschmidt mit weiblichen Verführungskünsten gewogen machen. Die Sache hat allerdings zwei Haken. Zum einen steht Max' 70. Geburtstag vor der Tür, weshalb ihm seine Familie mit einer Gratulantenschar im Schlepptau alsbald an den geheimen Aufenthaltsort folgt. Und zum anderen trifft außer Herrn Nocz auch noch eine gewisse Frau Nocz ein ...

Bewertung

0,0   0 Stimmen