Liebe, Babys und ein Neuanfang

Liebe, Babys und ein Neuanfang

In der achten Folge der ZDF-Sonntagsreihe um die Hebamme Antonia (Marion Kracht) und Chefarzt Dr. Thomas Hellmann (Michael Roll) hat das Ehepaar nicht nur mit Geburten und krankheitsbedingten Personalproblemen in der 'Klinik am See' zu tun. Erstmals wird ihre ansonsten sehr harmonische Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Antonia und Thomas sind gerade mit ihrem Sohn Nahas umgezogen. Die ganze Organisation hängt seit Wochen an Antonia, und wie so oft in letzter Zeit geraten die Eheleute auch diesen Morgen aneinander, weil der vielbeschäftigte Chefarzt wieder einmal nur mit halbem Ohr zuhört. Nahas mahnt zur Eile, da er pünktlich bei seiner Schulfreundin Paula sein will, um mit ihr und deren Eltern für zwei Wochen in den Sommerurlaub zu fahren. Die 'kinderfreie' Zeit beschert den Hellmanns allerdings alles andere als traute Zweisamkeit. Zum einen, weil der Haussegen schiefhängt, zum anderen, weil in der Klinik einiges drunter und drüber geht: Die leitende Hebamme der Klinik, Vroni, bricht sich bei einer ihrer unüberlegt resoluten Aktionen den Arm und fällt als Arbeitskraft vorerst aus. Als ihr Mann Karl vor Schreck darüber mit dem Rad ungebremst in einem Blumenkübel rast und sich ein Bein bricht, ist das Chaos perfekt. Um die beiden Gehandicapten bei Laune zu halten, bedarf es einer intensiven Rundumbetreuung. Antonia, Thomas, Hebamme Helena und Oberarzt Dr. Leitner übernehmen diesen Freundschaftsdienst im Wechsel. In der Klinik sorgt derweil die Geburt eines Babys mit Nabelriss für Trubel: Wie kann es sein, dass kein Elternteil die gleiche Blutgruppe des kleinen Cosmo hat? Hat Gesa Pelicano ihrem Mann, dem überglücklichen Italiener Giuseppe, etwa ein Kuckuckskind ins Nest gelegt? Helena, in gewohnter Flirt-Manier, ist wieder einmal in Sachen 'Herzensangelegenheit' unterwegs: Nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub lernt sie beim Kampf um ein Taxi am Flughafen den gutaussehenden und sehr interessanten Jörn kennen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen