Lauf der Dinge

Lauf der Dinge

Das Gästegeschirr der Familie Bernet - schwedisches Design, von Hand getöpfert. Dahinter steht ein Familiendrama: Der Vater war ein schwerer Alkoholiker. Nicht selten mussten die Gäste mitansehen, wie sich der Vater während des Essens heillos betrank. Wo wird das Geschirr wieder landen? Der Schriftsteller Dominik Bernet lässt nach dem Tod seiner Eltern ihr Haus räumen. In seinem Roman 'Der große Durst' (2009) hat er eigene Kindheitserfahrungen mit der Alkoholsucht seines Vaters einfließen lassen. Die neunteilige Reihe 'Lauf der Dinge' handelt vom Weggeben und Kaufen gebrauchter Waren. Jede Folge beginnt mit zwei Haus- oder Wohnungsräumungen. Ausgehend davon werden einige Dinge verfolgt, wie sie über Flohmärkte und Brockenhäuser wieder in neue Hände gelangen - und dort neues Glück bereiten. Es geht um die Geschichten hinter diesem 'Lauf der Dinge': Warum gibt jemand etwas weg? Was landet beim Aussortieren im Abfall, was geht in den Verkauf? Wer ist der Käufer und was macht er mit den alten Dingen? Im ersten Teil geht es unter anderem um das Gästegeschirr von Familie Bernet. 3sat zeigt zwei weitere Teile der neunteiligen Reihe 'Lauf der Dinge' im Anschluss ab 17.30 Uhr. Teil vier bis sechs folgen Mittwoch, 27. März, und Teil sieben bis neun am Donnerstag, 28. März, jeweils ab 17.00 Uhr.

Bewertung

0,0   0 Stimmen