Kinderarzt Dr. Fröhlich

Kinderarzt Dr. Fröhlich

Hannes Fröhlich (Roy Black), frischgebackener Doktor der Medizin, möchte seinen eigenen Weg gehen. Darum verlässt er die Privatklinik von Professor Rodenburg (Heinrich Schweiger), dessen Tochter Clarissa (Ingrid Kelemen) ein Auge auf ihn geworfen hat, und fährt nach Sonnberg, um vertretungsweise die Praxis von Dr. Bichler (Kurt Nachmann) zu betreuen. Auf diese Weise hilft er auch seinem Freund Hansi (Hansi Kraus) - der ursprünglichen Vertretung - aus der Klemme, der seit Jahr und Tag hinter dem Rücken seines Onkels die Kunstakademie besucht, anstatt Medizin zu studieren. In dem hübschen Alpenort bekommt Fröhlich es mit allerlei kuriosen Patienten zu tun und auch mit Dr. Bichlers resoluter Haushälterin Josefa (Ruth Stephan). Er selber ist sehr angetan von der reizenden Apothekerin Eva Holm (Heidi Hansen), die für ihren kleinen Neffen Peter (Peter Bernatzik) sorgen muss. Sie arbeitet für Guido Zwiesel (Georg Thomalla), Dentist und Apotheker in einer Person, der zudem noch mit einer launischen Schwester namens Thussy (Erni Mangold) geschlagen ist. Thussy sieht es höchst ungern, dass ihr Bruder der jungen Apothekerin ebenso heftig nachsteigt wie der grau melierte Provinzplayboy Pfeiffer (Ralf Wolter), der sich viel auf seine Sangeskunst einbildet. Aber Eva findet Dr. Fröhlich viel netter als die beiden anderen Herren, zumal der kleine Peter ihn vergöttert. Doch noch jemand hat den freundlichen Kinderarzt sehr ins Herz geschlossen: die kleine Stefanie (Andrea Schober) in Professor Rodenburgs Privatklinik. Seitdem Dr. Fröhlich von dort verschwand, will sie sich von niemandem mehr behandeln lassen, und das hat überraschende Folgen. Schlagertroubadour Roy Black spielt die Titelrolle in diesem ausgelassenen deutschen Lustspiel. Mit von der Partie sind viele beliebte Darsteller wie Georg Thomalla, Ernst H. Hilbich und Ruth Stephan.

Bewertung

0,0   0 Stimmen