Karneval der Tiere

Karneval der Tiere

Jeden Abend liest Smaïn, ein in Frankreich bekannter Schauspieler, seinem Sohn eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Er greift zu einem Buch mit Partituren, dem 'Karneval der Tiere' von Camille Saint-Saëns. Beim Blättern, Seite um Seite, verändert sich das Buch und beginnt, in der Fantasie des Kindes real zu werden. Aus ihm kommen dann Filmaufnahmen von einem Orchester, Musik und fantasievoll gezeichnete Tierillustrationen: Die Tiere werden auf den Notenblättern lebendig. Nach und nach mischt sich ein ganzer Zoo unter das Orchester: Ein Löwe gesellt sich zu den Musikern, ein Hahn hüpft flatternd über den Konzertflügel, Vögel lassen sich auf dem Kopf des Dirigenten nieder. Die Musikdokumentation fasziniert durch ihren zauberhaften, poetischen Mix aus gezeichneten Animationen und realen Konzertaufnahmen. Die Zeichentricksequenzen veranschaulichen die musikalischen Motive des 'Karnevals der Tiere' auf geradezu magische Art und Weise.

Bewertung

0,0   0 Stimmen