Kap der Angst

Kap der Angst

Als der Häftling Max Cady nach 14 Jahren das Gefängnis verlässt, treibt ihn nur ein Gedanke an: Er will grausame Rache an seinem damaligen Pflichtverteidiger üben. Samuel Bowden hatte als Anwalt einst ein entlastendes Gutachten zurückgehalten und auf diesem Wege dafür gesorgt, dass Max Cady ins Zuchthaus wanderte. Doch nun ist der Ex-Häftling wieder frei, und Samuels Familie schwebt in Lebensgefahr. Ganze 14 Jahre seines Lebens verbrachte Max Cady im Zuchthaus, weil sein Pflichtverteidiger Samuel Bowden während der Verhandlung ein entlastendes Gutachten zurückgehalten hatte, das Cadys Gefängnisaufenthalt hätte verkürzen können. Cady sinnt auf Rache und beginnt damit, den Anwalt und dessen Familie zu terrorisieren. Zunächst tötet der Ex-Häftling den Familienhund, vergewaltigt Samuels Arbeitskollegin und trifft sich schließlich sogar mit der minderjährigen Tochter der Bowdens. Sein Vorgehen ist dabei stets penibel darauf ausgerichtet, keine rechtlichen Folgen nach sich zu ziehen, und so sind die Bowdens irgendwann dazu gezwungen, zu den Mitteln der Selbstjustiz zu greifen. Martin Scorsese inszenierte mit "Kap der Angst" ein Remake des Films "Ein Köder für die Bestie" aus dem Jahr 1962, in dem Gregory Peck und Robert Mitchum in den Hauptrollen zu sehen sind und sich bekriegen. "Kap der Angst" war der erste von sechs Filmen, die Martin Scorsese für Universal Pictures drehte, und feierte seine Premiere am 13. November 1991. Die Darsteller des Originals, Mitchum, Peck und auch Martin Balsam, übernahmen kleine Nebenrollen in der Neuverfilmung. Auch die Musik der 1962er-Version von Bernard Herrmann ("Vertigo") wurde übernommen und von Elmer Bernstein neu arrangiert. Außerdem ist Musik von Künstlern wie Guns N' Roses ("Patience"), The Cramps ("The Creature from the Black Lagoon"), Gaetano Donizetti ("Per te d'immenso giubilo") und Aretha Franklin ("Do Right Woman - Do Right Man") zu hören. Für seinen Cast konnte Scorsese Darsteller wie Robert De Niro, Nick Nolte und Jessica Lange gewinnen, die heute allesamt anerkannte Schauspielgrößen sind. Robert De Niro wurde mehrfach mit dem Oscar ausgezeichnet und gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Method Acting. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen Meisterwerke wie "Der Pate 2", oder "Taxi Driver" und Komödien wie "Meine Braut, ihr Vater und ich". Der dreifach für den Oscar nominierte Nick Nolte begann seine Karriere als Model, ehe er sich der Schauspielerei widmete. In seinen Jahren im Filmgeschäft entstanden unter anderem Filme wie "Nur 48 Stunden", "Herr der Gezeiten", "Der Gejagte" oder auch das Boxerdrama "Warrior". Jessica Lange war im Laufe ihrer Karriere in über 30 Filmen zu sehen und wurde für ihre Schauspielleistung zweimal mit dem Oscar ausgezeichnet. Zu ihren bekanntesten Filmen zählen unter anderem "Wenn der Postmann zweimal klingelt", "Tootsie" oder auch "Operation Blue Sky". Bis 2015 spielte sie zudem in der beliebten Anthologie-Serie "American Horror Story" mit. Die Zeitschrift "Cinema" kam damals zu dem Fazit: "Böse, brutal, fesselnd: pures Adrenalinkino."

Bewertung

4,0   3 Stimmen