Jenseits von Eden

Jenseits von Eden

Salinas, Kalifornien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Die Zwillingsbrüder Aron und Cal werden von ihrem Vater Adam Trask streng nach der Bibel erzogen. Ihre Mutter kennen sie nicht. Sie sei kurz nach der Geburt gestorben, heißt es. Während der folgsame Aron der Liebling des Vaters ist, gibt sich Cal grüblerisch und schweigsam. Sein Vater gibt ihm immer wieder zu verstehen, dass er missraten und schwierig sei.

Cal erfährt, dass seine Mutter gar nicht tot ist. Er findet sie schließlich als gut situierte Bordellbesitzerin in Monterey. Während Cal vergeblich die Liebe seines Vaters sucht, fällt ihm die der Verlobten seines Bruders, Abra, fast in den Schoß. Schüchtern und verschämt, weil sie den Bruder hintergehen, kommen sich die beiden näher. Als der Vater beim Spekulieren fast sein gesamtes Vermögen verliert, hofft Cal, die Liebe und Anerkennung des Vaters mit einem großzügigen Geldgeschenk zu gewinnen.

Doch wieder weist ihn der strenge Vater zurück. Blind vor Zorn und Rachegelüsten erzählt Cal seinem Bruder die Wahrheit über ihre Mutter. Arons Welt bricht zusammen, er betrinkt sich und meldet sich freiwillig an die Front. Für den Vater sind diese Nachrichten zu viel ...

Bald im TV

Bewertung

0,0   0 Stimmen