Im Tal von Elah

Im Tal von Elah

Hank Deerfield (Tommy Lee Jones), bibelfester Patriot und Vietnamveteran, hat für die 'Verteidigung der Demokratie' bereits vor Jahren einen Sohn bei einem US-Militäreinsatz verloren. Nun wird auch sein zweiter Sohn Mike (Jonathan Tucker), gerade erst aus dem Irakkrieg zurück, auf der Basis vermisst. Es stellt sich heraus, dass Mike erstochen, zerstückelt und verbrannt wurde. Man vermutet einen Mord im Drogenmilieu, doch alles deutet daraufhin, dass das Militär den Fall vertuschen will. Mit tatkräftiger Unterstützung der jungen Beamtin Emily Sanders (Charlize Theron) bewirkt Hank jedoch, dass die Ermittlungen in den Zuständigkeitsbereich der regulären Polizei fallen. So kann der pensionierte Militärpolizist eigene Recherchen anstellen und bald eine ganze Serie von Schlampereien unfähiger Kollegen aufdecken. Seine bis dahin ungebrochene, von latentem Rassismus geprägte Haltung kommt aber erst ins Wanken, nachdem er irrtümlich einen mexikanischen Gefreiten verdächtigt und halb totgeschlagen hat. Nicht nur durch detektivische Arbeit, sondern durch die Infragestellung seines Patriotismus und die gemeinsame Trauerarbeit mit seiner Frau (Susan Sarandon) kommt er der schmerzlichen Wahrheit auf die Spur. Paul Haggis, dessen Regiedebüt 'L.A. Crash' gleich zwei Oscars gewann, inszenierte diese gelungene Mischung aus Heimkehrerdrama und Thriller nach einer wahren Begebenheit. Der engagierte Film thematisiert den Irakkrieg, der sich entgegen der Versprechungen von Politikern und Generälen nicht als saubere, 'chirurgische Operation' erwies. Für sein bewegendes Porträt eines hartnäckigen US-Amerikaners, der beide Söhne durch Kriege verlor, wurde Hauptdarsteller Tommy Lee Jones für den Oscar nominiert. In weiteren Rollen Charlize Theron und Susan Sarandon. Als käuflicher Antiheld überzeugt George Clooney in Tony Gilroys sechsfach Oscar-nominiertem Anwaltsthriller 'Michael Clayton', dem nächsten Beitrag zum SommerKino im Ersten - neben Clooney spielen Tilda Swinton, Sydney Pollack und Tom Wilkinson.

Bewertung

0,0   0 Stimmen