Half Light - Gefangen zwischen Licht und Schatten

Half Light - Gefangen zwischen Licht und Schatten

Die Schriftstellerin Rachel Carlson (Demi Moore) führt mit ihrem Mann, dem Lektor Brian (Henry Ian Cusick), und ihrem kleinen Sohn Thomas (Beans Balawi) ein harmonisches Familienleben; bis dieses von einem Tag auf den anderen eine tragische Wende nimmt: Thomas stirbt bei einem Unfall, woraufhin Rachel, von Schuldgefühlen geplagt, in Depressionen verfällt. An Schreiben ist kaum mehr zu denken und auch ihre Ehe mit Brian, der nicht Thomas' leiblicher Vater war, steckt seit dem Tod des Kindes in einer schweren Krise. Um etwas Abstand zu gewinnen, zieht Rachel sich in ein abgelegenes Dorf an der schottischen Küste zurück. In dieser eigentümlich rauen Landschaft lernt sie den sympathischen Leuchtturmwärter Angus (Hans Matheson) kennen. Er wird ihr enger Vertrauter. Durch Angus scheint sie die Vergangenheit endlich überwinden zu können, und nach anfänglichem Zögern lässt sie sich auf eine Liebschaft mit ihm ein. Doch das Glück ist nicht vollkommen, weil Rachel vom Geist ihres toten Sohnes verfolgt wird, der ihr geheimnisvolle Botschaften hinterlässt. Einbildung oder Realität? Niemand will Rachel Glauben schenken. Schließlich erfährt sie, dass Angus bereits vor Jahren umgekommen sein soll, nachdem er seine Frau und deren Liebhaber ermordet hat. Allmählich beginnt Rachel, an ihrem Verstand zu zweifeln. Mit der Ankunft ihrer besten Freundin Sharon (Kate Isitt), die sie in ihrer Verzweiflung um Hilfe bittet, droht die Situation vollends zu eskalieren. Erst als es schon fast zu spät ist, erkennt Rachel die ganze, grausame Wahrheit. In einem erzählerischen Tonfall, der manche Kritiker zu Recht an die Werke Alfred Hitchcocks erinnerte, inszenierte Regisseur Craig Rosenberg 'Gefangen zwischen Licht und Schatten - Half Light' als klassischen Mysterythriller. Durch immer neue Wendungen hält er den Zuschauer bis zum Schluss im Unklaren, ob die Hauptfigur dem Wahnsinn nahe ist, oder ob jemand ein grausames Spiel mit ihr treibt.

Bewertung

0,0   0 Stimmen